Machen Sie den Energiecheck!

Unsere Energiesparberatung in Ihren eigenen vier Wänden hilft Ihnen beim Beurteilen Ihrer Energiekosten und beim Aufspüren und Umsetzen Ihrer Einsparpotenziale.

Welche Checks gibt es?

Dabei bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten:

 

Beim Basis-Stromspar-Check überprüfen unsere Energieberater/innen Ihren Stromverbrauch.

  • Entspricht Ihr Verbrauch den gängigen Durchschnittswerten?

  • Ist Ihr Stromanbieter zu teuer?

  • Lohnt es sich, ältere Haushaltsgeräte durch sparsame Neugeräte zu ersetzen?

  • Mit welchen Verhaltensänderungen können Sie Ihre Stromkosten senken?

  • Was sollten Sie beim Heizen und Lüften beachten?

Neben dem Beratungsgespräch (ca. 1 Stunde) erhalten Sie einen standardisierten Kurzbericht.

Kosten: 10 Euro

Beim erweiterten Gebäude-Check, der vor allem für Eigentümer interessant ist, stehen neben dem Stromverbrauch weitere Aspekte im Mittelpunkt der Beratung wie

  • die Qualität von Gebäudehülle

  • Heizung

  • sowie die Möglichkeiten, erneuerbare Energien zu nutzen.

 Neben dem Beratungsgespräch (ca. 2 Stunden) erhalten Sie einen standardisierten Kurzbericht.

Kosten: 20 Euro

 

Beim Heiz-Check analysiert unser unabhängiger Energieberater vor Ort Ihr Heizsystem.

Dabei berücksichtigt er zum Beispiel

  • das Alter und die Dimensionierung des Systems
  • wichtige Systemtemperaturen
  • den Dämmstandard von Rohren und Armaturen
  • den Verlauf der Raumtemperatur
  • den Vorjahresverbrauch
  • entscheidende Komponenten der Anlage, etwa Kessel, Warmwasserspeicher und Pumpe

 

Dieser Check eignet sich nur für Ölkessel , Gaskessel, Fernwärme oder Wärmepumpe und kann nur bei kalten Außentemperaturen durchgeführt werden! Bei anderen Heizungsarten sprechen Sie unsere Berater bitte ggf. auf unser Angebot "Detail-Check" an.

Der Heiz-Check besteht aus zwei Terminen an möglichst aufeinanderfolgenden Tagen zur Messung wichtiger Systemtemperaturen, Überprüfung und Inaugenscheinnahme. Wenig später erhalten Sie per Post einen Bericht mit Ergebnissen und Handlungsempfehlungen. Mehr zum Heiz-Check finden Sie auch hier: Lassen Sie Ihre Heizung checken!

Kosten: 30 Euro

Für Ratsuchende mit konkreten Einzelproblemen oder Sanierungsvorhaben, wie etwa Dämmmaßnahmen oder die Anschaffung einer neuen Heizung ist unser „Detail-Check” geeignet:

Unser Energieberater kommt nach Vereinbarung in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus und gibt aufgrund seiner Inaugenscheinnahme und des Gesprächs mit Ihnen konkrete Tipps und Empfehlungen zur Energieeinsparung. Zusätzlich erhalten Sie einen schriftlichen, individuellen Bericht über die wichtigsten Ergebnisse und Einsparpotenziale sowie Fördermöglichkeiten .

Für dieses Angebot ist ein persönliches Vorab-Beratungsgespräch in einer unserer Beratungsstellen empfehlenswert (Kosten: 5 Euro pro 30 Minuten).

Kosten: 40 Euro


Die Energie-Checks werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und können daher besonders kostengünstig angeboten werden. Für einkommensschwache Haushalte sind die Angebote kostenfei.

Bei allen Checks klären die Energieexperten mit den Ratsuchenden, wo mit dem wenigsten finanziellen und persönlichen Aufwand am meisten eingespart werden kann.

Die Energiechecks dienen als Einstieg, um daraus weitere Handlungsempfehlungen abzuleiten. Diese können Sie dann durch weitere Beratungsangobote ergänzen, beispielsweise durch eine vertiefende Energieberatung in der Verbraucherzentrale, durch eine weitere Vor-Ort-Beratung im Rahmen der BAFA-Förderung, das Erstellen eines Energieausweises oder durch die gezielte Beauftragung von Fachbetrieben.

Sie wollen noch mehr wissen oder sich anmelden?

  • Telefon: (040) 24832-250 (Orstarif)*

    Montag bis Donnerstag, 9.30 – 16 Uhr und Freitag, 9.30 – 14 Uhr

  • E-Mail: klima@vzhh.de* oder

  • über die bundesweite Hotline: 0800 - 809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und für Mobilfunkteilnehmer)

Vielleicht interessieren Sie unsere Vorträge aus dem Bereich Energiesparen? Schauen Sie in unsere aktuelle Übersicht und melden Sie sich direkt an.

Logo EnergieberatungFörderhinweis BMWI

* Die Energie- und Klimahotline wird zu 100 Prozent von der Behörde für Umwelt und Energie gefördert.

Stand vom Mittwoch, 6. Januar 2016

zurück