Archiv

Ergebnis der Online-Abstimmung

Mogelpackung des Jahres: Wer hat gewonnen?

Die Würfel sind gefallen! Über 26.000 Verbraucher haben abgestimmt und die „Mogelpackung des Jahres“ gewählt. Verdient hätten die wenig schmeichelhafte Auszeichnung wohl alle fünf Kandidaten, doch gewonnen hat... Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

No-Name-Lebensmittel: Welche Marke steckt dahinter?

Wenn Sie beim Discounter preiswerte Lebensmittel kaufen, stecken häufig Markenprodukte drin. Wir lüften das Geheimnis mit unserer LISTE. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Klimaschutz

Das Klima bittet zu Tisch

Was Lebensmittel und Ernährung mit dem Klima zu tun haben und wie Sie beim Einkauf und beim Essen etwas für den Klimaschutz tun können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Greenwashing bei Kosmetik

Häufig falsche Naturkosmetik im Tiegel. Liste der untersuchten Produkte. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Umfruchten, Formfrüchte und andere Tricks

Wenn aus Äpfeln Himbeeren werden

Nach dem Formschinken kommt jetzt die Formfrucht. Und bei Fruchtabbildungen auf Verpackungen gilt oft: vorne hui und hinten pfui. Früchte in Fertiglebensmitteln – die große Illusion? Unsere Untersuchung zeigt die Täuschungsmanöver der Hersteller. Doch sehen Sie selbst. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kennzeichnung von Fertiglebensmitteln

"Hühnersuppe" mit 0,1 Prozent Hühnerfleisch

Auf Lebensmittelpackungen ist die vermeintliche Hauptzutat oft groß hervorgehoben, tatsächlich aber nur mit einem Anteil von unter 1 Prozent enthalten. Wir waren auf Spurensuche. In unserer Ein-Prozent-Liste finden Sie die Ergebnisse. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Premium-Lebensmittel

Luxus zum Osterfest?

Besonders zu Fest- und Feiertagen legen Menschen viel Wert auf ein besonderes Essen. Anbieter und Handel reagieren und bieten Luxus für jedermann an – auch zum Osterfest. Doch häufig sparen die Hersteller an den hervorgehobenen Edelzutaten und arbeiten stattdessen mit Zusatzstoffen und Aromen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Verdacht auf Gammelfleisch

Separatorenfleisch: Der letzte Rest

In einem Betrieb im niedersächsischen Bad Bentheim wurde laut Medienberichten „gammeliges“ Fleisch verarbeitet. Wieder einmal geht es um sogenanntes Separatorenfleisch. Doch was ist das eigentlich? Und kann man es erkennen? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Marktcheck Adventskalender

Süße Vorfreude teuer bezahlt

Süßigkeiten in Adventskalendern kosten bis zu viermal so viel wie dieselben Naschereien in ihren Standardpackungen. Unser Marktcheck zeigt, wo Sie besonders viel Geld für die süße Freude zur Vorweihnachtszeit lassen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lebensmittelwarnungen

Milzbrandverdacht: Vorsicht, Rindfleischtourismus!

Die Warnmeldungen zum Milzbrandverdacht bei Rindfleisch bringen Tricksereien mit Herkunftsangaben ans Tageslicht: So einfach wird aus dem Fleisch slowakischer Rinder im Supermarkt „Deutsches Corned Beef“. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Brechdurchfälle in Ostdeutschland

Verseuchte Erdbeeren im Schulessen

Der größte lebensmittelbedingte Ausbruch mit Magen-Darm-Entzündungen in Deutschland ist aufgeklärt. Die Behörden fanden die Ursache für die Erkrankungen. Welche Konsequenzen sind nach diesem Vorfall notwendig? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Mineralöl im Adventskalender

Öliger Advent

Wer vermutet Mineralöl hinter den Türchen des Adventskalenders? Eine aktuelle Analyse der Stiftung Warentest offenbart unschöne Details: Rückstände aus Mineralölen sind von der Verpackung in die Schokolade übergegangen. Jetzt hat das Verbraucherschutzministerium reagiert. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Rückruf von 50.000 Tonnen Fleisch

Pferdefleischskandal reloaded

Rund zwei Monate nach dem Pferdefleischskandal, gibt es einen neuen Verdachtsfall. In den Niederlanden wurden jetzt 50.000 Tonnen Fleisch zurück gerufen. Die Ware wurde auch nach Deutschland geliefert. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Falsch deklarierte Freiland- und Bio-Eier

Eierschwindel

Der nächste Lebens­mittel­skandal: Überbelegung im Hühnerstall, falsch deklarierte Eier. Betroffen sind überwiegend konven­tionelle Betriebe – aber auch einige Biohöfe. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Gefahr für die Milch: Noch keine Entwarnung

Krebsgift in Futtermitteln

Der dritte Lebensmittel­skandal innerhalb weniger Wochen: Futter­mittel aus Serbien sind mit Schimmel­pilz­gift verseucht. Sie können sich in tierischen Lebens­mitteln anreichern, besonders in Milch. Was Sie jetzt wissen müssen, wie Sie sich schützen können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Zucker in Lebensmitteln zur WM

Süße Eigentore

Die Süßwarenindustrie hat ihre Produkte mit WM-Logos und Spielerbildern ausgestattet, um den Verkauf anzukurbeln. Dabei sollen wir laut Weltgesundheits­organisation zukünftig nur noch 5 Prozent des täglichen Kalorienbedarfs durch Zucker decken. Wir haben berechnet, was das für den Verzehr von beliebten Lebensmitteln bedeutet. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Untersuchung zu Markenlebensmitteln

Marke schützt vor Preistricks nicht

Sie mögen Haribo Goldbären? Dann sollten Sie genau aufpassen, wo Sie einkaufen und welche Tüte in Ihrem Korb landet. Der süße Genuss kann Sie bei gleichem Preis nämlich bis zu 50 Prozent mehr kosten. Wir haben bei 18 Markenlebensmitteln Erstaunliches festgestellt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Studie zu Trends in der Lebensmittelvermarktung

Wenn Werbung auf Wirklichkeit trifft

Sie wollen wissen, ob ein Produkt biologisch und regional hergestellt wurde oder der Hersteller den Tierschutz achtet? Zwischen Werbe- und Produktrealität klafft oft eine große Lücke, denn die Regeln für die Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln sind unklar. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Verbraucherzentralen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Aktuelle Studie zu Verkehrsbezeichnungen bei Lebensmitteln

Mein Name ist Hase

Lebensmittelhersteller geizen auf den Verpackungen ihrer Produkte nach wie vor mit den wichtigen Informationen. Allzu oft gilt für Verbraucher „Mein Name ist Hase”, denn viele der Angaben sind nicht klar genug formuliert und nur schwer zu durchschauen. Eine Untersuchung der Verbraucherzentralen bestätigt das nun. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Rückruf

Gefährliche Keime im Käse

Achtung Gesundheitsgefahr! Discounter und Supermärkte müssen verschiedene Käsesorten aus dem Regal nehmen, weil sie mit krankmachenden Listerien belastet sind. Wir nennen Ihnen die Produkte. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kennzeichnung von Zusatzstoffen

Ohne Geschmacksverstärker - mit Imagetuner

"Ohne Geschmacksverstärker", "ohne Farbstoffe", "ohne Aromastoffe" – solche Label auf Lebensmittelverpackungen findet man immer öfter. Klingt gut, ist aber ein Marketingtrick der Hersteller. Schauen Sie mal hinter die Kulissen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Warnung+++Warnung+++Warnung+++Warnung+++Warnung

Listerien in dänischen Wurst- und Fleischwaren

Eventuell mit Listerien verseuchte Wurst des dänischen Herstellers Delika wurde laut Behörden auch in Deutschland verkauft. Wir sagen Ihnen, welche Produkte betroffen sind, und informieren Sie aktuell. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lebensmittelkennzeichnung: umgedreht & draufgeschaut

Lidl: Schöne Bescherung!

Lidl verspricht seinen Kunden ein „Weihnachten für die Sinne” und preist unter der Marke „Deluxe” Produkte an, die den Gaumen verwöhnen sollen. Doch halten sie, was sie versprechen? Wir haben genauer hingeschaut. Das Erdbeer Dessert sollte man seinen Gästen besser nicht anbieten. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Aktuelle Meldung

Desinfektionsmittel in Bio-Kräutern

In Bio-Topfkräutern wurde ein Desinfektionsmittel gefunden. Da hat es nichts zu suchen. Wie es dahin kam und ob Gesundheitsgefahr besteht, lesen Sie hier. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Konkurrenz für deutsches Bio-Siegel?

Ab 1. Juli 2010 müssen fertig verpackte Bio-Lebensmittel mit dem neuen EU-Biosiegel gekennzeichnet werden. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Hygiene in Restaurants

Fäkalkeime und Eitererreger an Trinkgläsern

Das Verbrauchermagazin „Markt” des NDR Fernsehens hat stichprobenartig Trinkgläser in Hamburger Restaurants untersucht und dabei Hygienemängel festgestellt. Wir fordern: Mehr Kontrollen und die „Hygiene-Ampel”, damit Verbraucher Schmuddelrestaurants meiden können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Versteckte Preiserhöhung bei Unilever

Lättas Luftnummer

Der Lebensmittelriese Unilever hat Anfang des Jahres seine neue Halbfettmargarine Lätta & Luftig auf den Markt gebracht und wirbt mit einer Riesenkampagne für diesen „luftigen Genuss”. Lassen Sie sich nicht einlullen! Für die mit Luft aufgeschlagene Halbfettmargarine zahlen Sie im Vergleich zur normalen Lätta ganze 56 Prozent mehr an der Kasse. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Mogelpackungen mit versteckten Preiserhöhungen

Rote Karte für FC Bayern-Joghurt!

Der „FC Bayern München-Kirschjoghurt” von Ehrmann wiegt statt 150 nur 125 Gramm, wird aber zum gleichen Preis verkauft wie das Original. Außerdem enthält er wenig Kirschen, dafür aber reichlich färbende Konzentrate. Von uns gibt's dafür die rote Karte! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Herkunft von Lebensmitteln

Woher kommt die Alpenmilch?

Auf der Verpackung von Schokolade und Milchprodukten wird oft mit dem Hinweis "Alpenmilch" geworben. Diese Angabe wollen wir überprüfen. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe: Bitte beantworten Sie unsere fünf Fragen! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Informationen für Verbraucher

Fünfte EHEC-Erkrankung in Hamburg

Der Tod eines sechsjährigen Mädchens aus Hamburg-Altona, das an den Folgen einer EHEC-Erkrankung gestorben ist, verunsichert vor allem Eltern in Hamburg. Nun gibt es noch vier weitere an EHEC-erkrankte Personen. Bei uns bekommen Sie Antworten auf die häufigsten Fragen in Sachen EHEC. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lebensmittelimitate: Die Liste

Sieht aus wie Garnele, ist aber gepresstes Fischeiweiß. Immer mehr Lebensmittelimitate auf dem Markt. Die Liste und die Reaktionen der Anbieter. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Analogkäse

Alles Käse oder was?

Analogkäse: Betrug am Verbraucher. Liste mit Kunstkäse-Produkten. Melden Sie uns weitere Beispiele! Erste Erfolge – Reaktionen der Anbieter. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Regionale Lebensmittel

Wo regional drauf steht, muss regional drin sein

Regionale Lebensmittel sind bei Verbrauchern beliebt. Doch halten Lebensmittel mit einem Label zur Regionalität oft nicht das, was Verbraucher erwarten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kennzeichnung von Tee bei der Deutschen Bahn

Aroma statt Natur

Bahn fahren, Tee trinken, aus dem Fenster schauen und die Natur genießen. Wunderbar. Im Teeglas aber könnte statt Natur nur Aroma sein. Und Sie merken's noch nicht einmal. Denn die Deutsche Bahn sagt's Ihnen nicht. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lebensmittelhygiene

EHEC: Alles vorbei?

Der größte EHEC-Ausbruch, den es jemals in Deutschland gab, ist zwar beendet. Doch vor rohen Sprossen oder Sprossenmischungen mit Bockshornkleesamen aus Ägypten ist weiter zu warnen. Kleinkinder, Schwangere, alte oder kranke Menschen sollten Sprossen nur nach ausreichender Erhitzung essen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kennzeichnung von Lebensmitteln

Überstunden im Supermarkt

Schnell noch etwas einkaufen. Das ist einfacher gesagt als getan, denn der Weg zum Wunsch­produkt ist weit und die Schlange an der Kasse lang. Unsere aktuelle Untersuchung zeigt, dass einem auch die Lebens­mittel selbst viel Zeit rauben können. Ob Zutaten­liste oder Mindesthalt­barkeits­datum – die Suche nach den richtigen Informationen auf der Verpackung ist mühevoll. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Teure Fertiglebensmittel

Ich habe fertig. Tasche leer.

Selber machen oder fertig kaufen? Wer sich für ein Fertigprodukt ohne Rühren, Schnibbeln oder Putzen entscheidet, muss tüchtig zuzahlen. Bis zu 650 Prozent Bequemlichkeitsaufschlag haben wir ausfindig gemacht. Dafür gibt's Aromen und Zusatzstoffe oft gratis dazu. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Gestreckter Kaffee

C-a-f-f-e-e, birgt nicht so viel Kaffee!

Wie viel Kaffee steckt im Kaffee? Na, 100 Prozent, werden Sie sagen. Bis vor einiger Zeit hätten Sie Recht gehabt. Doch heute können Sie nicht mehr sicher sein. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kennzeichnung von Lebensmitteln

Kochmilch heißt weiter "frisch"

Bundesregierung, Milchwirtschaft und Handel vereinbaren: Es darf weiter getäuscht werden. Real reagiert auf Kundenwünsche und führt wieder Frischmilch ein Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Werbung mit Sonderangeboten

Rossmann schiebt Megapreissenkung vor

Die Drogeriekette Rossmann wirbt in Werbeprospekten und am Regal häufig mit hohen Preisrabatten. Doch zu früh gefreut! Im Vergleich zum wahren alten Preis ist die Senkung oft mickrig. Das ist das Ergebnis unserer Untersuchung. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lebensmittelkauf im Internet

Amazon: teuer, umständlich und wenig transparent

Bei Amazon gibt's jetzt nicht nur Kochbücher, sondern auch die Zutaten fürs Rezept. Onlinekauf von Lebensmitteln? Wir haben uns das mal genauer angesehen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Diätprodukte: fett kalorienreich und teuer

Diätlebensmittel enthalten oft mehr Fett und Kalorien als normale Produkte und sind überdies deutlich teurer. Das ist das Ergebnis eines Tests der Verbraucherzentrale Hamburg. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Sauce Hollandaise: Mehr Schein als Sein

Fertigsaucen ohne Butter und mit wenig Ei. Die Ergebnisse des Marktchecks im Bild. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Durchbruch bei der Ampelkennzeichnung

Erster Anbieter "ampelt" Fertiggerichte. Machen Sie den Ampelcheck. Liste mit Produkten. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Acrylamid

Messwerte bei Kartoffelchips geben keinen Grund zur Entwarnung. Hintergründe, Forderungen und L i s t e der Acrylamid-Messwerte. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Teure Großpackungen bei Lebensmitteln & Co.

Unser aktueller Marktcheck in Zusammenarbeit mit sternTV bestätigt: Verbraucher werden oft getäuscht. Die LISTE. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen