Was ist von der Joghurt-Schnitte Himbeere zu halten?

Ferrero hat eine neue Variante seiner Milch-Schnitte auf den Markt gebracht. Die Joghurt-Schnitte Himbeere – unterstützt von massiver Werbung. Bereits letztes Jahr hatte Ferrero die Joghurt-Schnitte eingeführt. Nun gibt es also ein neuen Ableger. Wir haben uns das Produkt genauer angeschaut.

Bild von der Verpackung

Nur 1 Himbeere in 3 Schnitten

Bei der Joghurt-Schnitte Himbeere wird die Joghurtschicht in der Mitte durch eine „fruchtige“ Schicht aus einer Himbeerfruchtzubereitung ergänzt.

Die Gestaltung der Verpackung verspricht viele leckere frische Himbeeren. Die Realität sieht natürlich anders aus: Nur 6 Prozent Himbeerpüree stecken in der Schnitte. Das entspricht bei einem Gesamtgewicht von 28 Gramm pro Schnitte lediglich 1,7 Gramm Himbeerpüree oder anders ausgedrückt: Ferrero verwendet nur rund 1 Himbeere für die Produktion von 3 Schnitten, wenn man das Durchschnittsgewichts einer Himbeere bei rund 5 Gramm ansetzt.

Kaum Frucht und stattdessen viel Aroma

Damit die Schnitte schmeckt, setzt Ferrero vier verschiedene Aromen zu. Denn: So wenig Himbeerfrucht allein macht natürlich noch keinen Geschmack. Zu den beiden Aromen der Original Milch-Schnitte (Vanillin und natürliches Aroma) gesellt sich natürliches Zitronenaroma (wie bei der Joghurt-Schnitte) und ergänzend ein weiterer Aromastoff in der Himbeer­frucht­zubereitung. Es liegt auf der Hand, dass es sich beim vierten Aroma um einen Himbeergeschmack handelt.

Übrigens: Natürliche Aromen werden praktisch nie aus der namensgebenden Frucht gewonnen, sondern aus anderen natürlichen Grundstoffen. Das können Sägespäne von bestimmten Holzrinden sein. Teilweise werden auch Schimmelpilze zur Gewinnung von Aromen eingesetzt.

Mehr Zucker und dafür weniger Joghurt

NährwerttabelleDer Gesamt-Zuckergehalt der neuen Schnitte liegt mit immerhin 33 Prozent deutlich über dem der Original Milch-Schnitte mit „nur“ 29,5 Prozent. Gesüßt wird insgesamt mit Haushaltszucker (zweimal), Glukosesirup mit Fructose, Traubenzucker, Birnensaftkonzentrat und Honig. Sogar die Himbeerfruchtzubereitung wird extra mit Zucker sowie Glukosesirup mit Fructose „optimiert“.

Bei einer Ampelkennzeichnung würde auch die neue Schnitte weiterhin rote Ampeln für den Gehalt an Zucker sowie Fett und gesättigten Fettsäuren bekommen – letztere vor allem wegen des zugesetzten Palmöls.

Statt 40 Prozent Vollmilch produziert Ferrero die neue Schnitte hauptsächlich mit konzentriertem Joghurt (23 Prozent) und deutlich weniger frischer Vollmilch (19 Prozent). In konkreten Zahlen bedeutet das: In jeder Schnitte stecken nur gut 6,4 Gramm konzentrierter Joghurt und etwa 5,3 Milliliter Vollmilch!

Die Gesamtkalorienmenge liegt laut Nährwerttabelle mit 108 kcal knapp über der der Joghurt-Schnitte (105 kcal), aber unter der der Original Milch-Schnitte mit 118 kcal.

Viele Zusatzstoffe

Auch wenn auf den Bildern der Packung natürliche Zutaten wie Joghurt, Himbeeren und Weizen dominieren, kommt gerade diese Schnitte nicht ohne Chemie aus: Sechs Zusatzstoffe sprechen eine deutliche Sprache. Da Ferrero legalerweise auf die Nennung der E-Nummern verzichtet und stattdessen die Namen der Zusatzstoffe auflistet, wird zunächst gar nicht klar, dass sich so viele E-Nummern in dem Produkt verbergen.

Zutatenliste Himbeer Joghurt Schnitte

Umstrittenes Carrageen: Unter den E-Nummern ist auch das umstrittene Verdickungsmittel Carrageen (E407). Carrageen kann die Aufnahme von Mineralstoffen behindern und steht im Verdacht, allergieähnliche Symptome auszulösen. Zusätzlich können kleine Carrageen-Moleküle die Darmschleimhaut schädigen und Tumore im Darm verursachen. In Lebensmitteln kommen zwar nur größere Moleküle vor, die diese negativen Eigenschaften nicht besitzen, doch es ist noch nicht endgültig geklärt, ob sich große Moleküle im Darm zu kleinen bedenklichen Molekülen abbauen können. Wissenschaftler fordern: Kinderlebensmittel sollten vorsichtshalber frei von Carrageen sein.

Unsere Meinung zur Joghurt-Schnitte Himbeere

Die Joghurt-Schnitte Himbeere schmeckt sehr süß – uns zu süß – und durch die Fruchtfüllung säuerlich und künstlich nach Himbeere. Von den auf den Bildern versprochenen Zutaten wie Himbeeren und Joghurt ist tatsächlich nur sehr wenig vorhanden. Vor allem der Anteil an Himbeeren lässt zu wünschen übrig. So ist es nicht verwunderlich, dass Ferrero weitere Zusatzstoffe und Aromen einsetzt, um die Schnitte aufzupeppen. Angesichts der hohen Mengen an Zucker und Fett bleibt auch diese Produktinnovation eine Zucker-Fett-Creme-Schnitte, denn diese beiden Nährwerte machen noch immer 56 Prozent des Gesamtprodukts aus.