Arzt nicht versichert – Patient nicht entschädigt

Wer hat das schon erlebt? Wir suchen Menschen, die gegen einen Arzt oder anderen Gesundheitsberuf erfolgreich geklagt haben, aber keine Entschädigung bekamen, weil der Anbieter keine Haftpflichtversicherung hatte.

Schon vor sieben Jahren veröffentlichten wir hier den Bericht über zwei Patientinnen, die Opfer eines Schönheitschirurgen geworden waren, der nicht nur bei den Operationen gepfuscht, sondern anschließend auch noch seine Patientinnen im Regen stehen gelassen hatte. Sie hatten ihn erfolgreich vor Gericht verklagt, sahen aber bis heute kein Geld, denn der Arzt war nicht versichert. Und pleite.

Wir forderten schon damals eine gesetzliche Regelung ähnlich wie bei den Rechtsanwälten. Dort ist geregelt, dass die Versicherung den Verlust des Versicherungsschutzes an die Anwaltskammer melden muss. Die kann dann sofort das Ruhen der Tätigkeit ihres Mitglieds verfügen, bis der Anwalt wieder versichert ist.

Nun suchen wir weitere Fälle, um unsere Forderung zu untermauern. Wer Ähnliches erlebt hat oder von Menschen weiß, die auf diese Weise doppelte Opfer wurden, möge uns bitte Hinweise geben! Unsere Adresse: patientenschutz@vzhh.de.

Stand vom Dienstag, 20. Oktober 2015

zurück