Bausparvertrag gekündigt?

Wenn Ihre Bausparkasse Sie loswerden will, sollten Sie sich wehren. Unsere Infobroschüre hilft Ihnen dabei – mit einer Übersicht der Kündigungsfälle, Erläuterungen und Musterbriefen.

Nahaufnahme einer Frau, die zerknülltes Papier in der Hand hält
Stand: 22.02.2017

Hat Ihre Bausparkasse Ihnen den Vertrag gekündigt oder sonst versucht, Sie loszuwerden? Dann sind Sie nicht allein. Eine Kündigungswelle geht durch Deutschland. So schrieb uns eine Verbraucherin Folgendes:

„Mich rief gestern ein Berater von der Postbank an und sagte, dass mein BHW-Vertrag aus dem Jahr 2005 so gute Konditionen hätte (jährliche Verzinsung 1,5 %, nachträglich bei Nichtinanspruchnahme des Kredites eine rückwirkende Verzinsung auf die gesamte eingezahlte Summe von 3,5 %), dass das ja ungerecht gegenüber den Postbank-Kunden ist und daher mein Vertrag gekündigt wird. Sie könnten mir aber ein exklusives Angebot machen für ein Festgeld auf 3 Jahre mit 3 % Verzinsung. Mein Einwand, dass ich dann aber meine vermögenswirksamen Leistungen nicht nutzen kann, wofür ich diesen Vertrag überhaupt abgeschlossen hätte, wurde eingesehen, aber gesagt, dann könnte ich ja zusätzlich einen neuen Vertrag mit 1 % Verzinsung anlegen. Also schlechtere Bedingungen. Meine Frage: Darf der Vertrag überhaupt gekündigt werden und mir ein schlechterer Vertrag angeboten werden?“

Sind die Zinsen dauerhaft niedrig, müssen Bausparkassen die Sparguthaben ihrer Kunden weiterhin hoch verzinsen. Gleichzeitig entgehen ihnen Einnahmen, weil Bausparer die teuren Darlehen der Kassen kaum in Anspruch nehmen. Viele Unternehmen versuchen daher, Kunden systematisch aus Altverträgen zu drängen.

Unser Angebot

Unsere Infobroschüre „Bausparvertrag gekündigt?“ hilft Bausparern, sich gegen Kündigungen zu wehren und Ansprüche durchzusetzen.

Die Broschüre im A4-Format liefert auf 11 Seiten einen kompakten Einstieg ins Thema Bausparen, stellt die verschiedenen Kündigungsfälle von Bausparverträgen übersichtlich vor, erläutert, ob die von den Bausparkassen angeführten Gründe rechtlich zulässig sind oder nicht und hilft mit Musterbriefen weiter, um den Kündigungen zu widersprechen.

Die Broschüre „Bausparvertrag gekündigt?“ gibt es für 5 Euro im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg an der Kirchenallee 22 (Mo bis Fr 10 – 18 Uhr) oder als Download im PDF-Format.

Ratgeber