Verbraucherzentrale wieder geöffnet

Die Verbraucherzentrale Hamburg ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet, und wir vergeben Termine für persönliche Beratungen zu ausgewählten Themen. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind gerne für Sie da!

Verbraucherin mit Kind im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg
Stand: 02.06.2020

Nachdem unser Haus vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen war, bieten wir seit dem 2. Juni Schritt für Schritt wieder persönliche Beratungen an – unter Berücksichtigung der Regeln des Infektionsschutzes. Zunächst finden alle Beratungsgespräche ausschließlich nach einer vorherigen Terminvereinbarung statt.

Für Anfragen einer persönlichen Beratung können Sie verschiedene Kontaktformulare auf unserer Website nutzen. Wählen Sie über den Menüpunkt „Beratung“ das entsprechende Thema aus und setzen Sie einfach ein Häkchen bei „Vor Ort“.

Das Infozentrum der Verbraucherzentrale in der Kirchenallee 22 in Hamburg St. Georg öffnet ab 2. Juni regulär von Montag bis Freitag. Unsere Schimmel- und Bauberatungen vor Ort sowie die Energie-Checks führen wir auch wieder durch.

Verbraucherzentrale in Stadtteilen

Unser Quartiersbüro in Harburg ist ab sofort jeden Dienstagnachmittag besetzt. Die Quartiersbüros in Billstedt, Lurup, Neuwiedenthal und Osdorfer Born werden in den nächsten Wochen folgen. 

Wenn Sie in einem dieser Stadtgebiete wohnen, können sich auch gerne telefonisch an die vor Ort verantwortlichen Quartiersmitarbeiter wenden:

Ausgeweitete Telefonberatung bleibt bestehen

Da die persönlichen Beratungen weiterhin nur reduziert stattfinden, bleibt unser ausgeweitetes telefonisches Beratungsangebot in den nächsten Wochen noch bestehen.

Bei sogenannten Spezialberatungen am Telefon, die 20 bis 90 Minuten dauern können, gehen unsere Mitarbeiter auf Ihre konkreten Fragen ein. Hierfür erhalten Sie einen Telefontermin und sollten vorab für die Beratung erforderliche Unterlagen an uns übermitteln. Dieses Beratungsangebot können Sie nutzen:

  • für rechtliche Fragen rund um die Themen Einkauf, Reise, Freizeit, Handwerker, Gewinnspiele oder Partnervermittlungen,
  • bei Problemen mit Telefon-, Mobilfunk- und Internetanbietern,
  • bei Gesundheits- und Patientenfragen wie Behandlungsfehlern, Arztrechnungen oder verweigerten Leistungen,
  • für Fragen zum persönlichen Versicherungsschutz,
  • bei Schuldenproblemen, Ärger mit dem Konto oder Krediten,
  • für Fragen zu Immobilienfinanzierungen und Problemen mit Bausparverträgen oder Wohn-Riester.

Termine für die Spezialberatungen am Telefon können Sie unter Tel. (040) 24832-107 vereinbaren. Für viele Anliegen lassen sich zurzeit kurzfristig Telefontermine abstimmen.

Telefonische Kurzberatungen finden auch über unsere kostenpflichtigen 0900-Nummern und die Servicenummern der verschiedenen Abteilungen statt, beispielsweise der Schuldnerberatung, der Umweltberatung, der Patientenberatung und der Hamburger Energielotsen.

    Beratung per E-Mail oder Brief

    Für Anfragen einer schriftlichen Beratung, für die es keine Einschränkungen gibt, können Sie unsere allgemeine E-Mail-Adresse info@vzhh.de oder verschiedene Kontaktformulare auf unserer Website nutzen. Wählen Sie für letztere über den Menüpunkt „Beratung“ das entsprechende Thema aus und setzen Sie ein Häkchen bei „Schriftlich“. So landet Ihr Anliegen direkt beim richtigen Ansprechpartner innerhalb der Verbraucherzentrale und es geht keine Zeit für Weiterleitungen verloren.

    Alle übrigen schriftlichen Beratungsangebote wie Vertragsprüfungen, Angebotsvergleiche oder Rechenserviceleistungen bieten wir ohne jegliche Einschränkungen an.

      Danke für Ihre Kooperation!

      Kommen Sie bitte nicht zu uns in die Verbraucherzentrale, wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome (Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber) zeigen.

      Tragen Sie einen Schutz über Mund und Nase, wenn Sie unsere Räumlichkeiten betreten, halten Sie Abstand zu anderen und bringen Sie nach Möglichkeit Ihre eigenen Schreibutensilien für Notizen mit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!