Freunde in Not

Gute Freunde melden sich bei Ihnen, erzählen, sie seien in Not und bräuchten dringend etwas Geld? Vorsicht, da sind Betrüger am Werk!

Junge Frau schaut auf ihr Smartphone
Stand: 13.03.2012

Immer wieder bekommen Verbraucher Nachrichten aufs Handy, via Messenger-Dienst, Social-Media-Plattform oder per Mail geschickt – angeblich von „guten Freunden“, die kurzfristig in Not geraten sind und dringend darum bitten, dass man ihnen Geld schickt. Sie würden es auch alsbald zurückzahlen. Die Zahlungen sollen über Western Union erfolgen.

Es sind natürlich keine Freunde, die sich bei Ihnen melden, sondern Betrüger. Die haben sich vermutlich über „gestohlene“ Mail-Adressen die Kontakte der Angerufenen beschafft und klopfen nun bei denen an.

Unser Rat

  • Nehmen Sie direkt Kontakt mit Ihrem Freund, Ihrer Freundin oder Ihrem Bekannten auf und fragen Sie nach.
  • Zahlen Sie auf keinen Fall etwas!
  • Stellen Sie Strafanzeige bei der Polizei!

Ratgeber