Germania fliegt nicht mehr

Nach den Pleiten von Air Berlin und Niki hat nun auch die Fluggesellschaft Germania Insolvenz angemeldet und ihren gesamten Flugbetrieb eingestellt. Was bedeutet das für Reisende? Was passiert mit gebuchten Tickets?

Flugzeug von Germania

Das Wichtigste in Kürze

  1. Die Germania Fluggesellschaft mbH hat Insolvenz angemeldet und den gesamten Flugbetrieb in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar 2019 eingestellt. 
  2. Laut Germania können sich Pauschalreisende zur Organisation einer Ersatzbeförderung direkt an ihren Reiseveranstalter wenden.
  3. Für Passagiere, die ihren Flug direkt bei Germania gebucht haben, besteht kein Anspruch auf eine Ersatzbeförderung.
Stand: 05.02.2019

Die Fluggesellschaft Germania hat Insolvenz angemeldet und ihren gesamten Flugbetrieb in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar 2019 eingestellt. Was nun mit gebuchten Tickets passiert, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

  • Fall Nr. 1: Sie haben die bevorstehende Reise selbst zusammengestellt – Flug und Unterkunft also auf eigene Faust gebucht.

    Die Flugtickets von Germania sind wertlos. Wenn Sie an Ihr Reiseziel kommen möchten, müssen Sie kurzfristig (und daher oftmals teure) neue Flüge kaufen. Gerade für Familien, die für ihren Urlaub Flüge gebucht hatten, ist das oftmals eine finanzielle Katastrophe. 

    Ansprüche gegenüber der Airline können Sie erst mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim zuständigen Insolvenzverwalter anmelden. Doch Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Passagiere insolventer Airlines in den meisten Fällen leider leer ausgehen.

    Germania schreibt dazu auf seiner Website: Für Passagiere, die ihr Flugticket direkt bei Germania gekauft haben, besteht aufgrund der gültigen Gesetzeslage bedauerlicherweise kein Anspruch auf Ersatzbeförderung.
     
  • Fall Nr. 2: Sie haben eine Pauschalreise gebucht, bei der der Flug Teil der Reiseleistung ist.

    Pauschalreisende kommen deutlich besser weg. Ihr Reiseveranstalter muss für eine alternative Beförderung sorgen, wenn eine Airline den Flugbetrieb einstellt.

    Germania schreibt dazu auf seiner Website: Fluggäste, die ihren Germania-Flug im Rahmen einer Pauschalreise gebucht haben, können sich zur Organisation einer Ersatzbeförderung direkt an ihren jeweiligen Reiseveranstalter wenden.

Zweiklassen-Gesellschaft beim Schutz für Reisende

Die Verbraucherzentralen und ihr Dachverband fordern seit Jahren einen Insolvenzschutz für alle Flugreisenden – nicht nur für Pauschalurlauber. Die Absicherungspflicht für Fluggesellschaften gegen Insolvenz ist überfällig. Sie könnte den Flugpreis absichern und Verbraucher besser vor finanziellen Verlusten schützen. Insbesondere, da Flüge oftmals Monate im Voraus bezahlt werden müssen, ist das Risiko für Verbraucher besonders groß und eine derartige Regelung seit Langem überfällig. Der Fall Germania zeigt dies nun erneut.

Unser Angebot

Wenn Sie Urlaubs- oder Reiseärger haben oder noch Fragen zur Insolvenz von Germania, kommen Sie in unsere Rechtsberatung. Am Ende dieser Seite finden Sie eine Übersicht unserer Beratungsangebote und -zeiten.

Bücher und Broschüren