Kandidat 4: »Kinder Schokolade« von Ferrero

Das Wichtigste in Kürze

  1. Ferrero hat die Füllmenge der »Kinder Schokolade« im Jahr 2020 von 125 Gramm (10 Riegel) auf 100 Gramm (8 Riegel) geschrumpft. Der Preis im Handel stieg dadurch um bis zu 8 Prozent.
  2. Erst vor fünf Jahren wurde die Füllmenge von acht auf zehn Riegel erhöht und der Preis für die Schokolade angehoben. Dieses sogenannte Füllmengenkarussell sorgte für einen bis zu 30 Prozent höheren Preis in diesem Zeitraum.
  3. Ferrero begründet den Schritt mit Marktforschungsergebnissen und verweist darauf, dass sich die „Werksabgabepreise“ (an den Handel) pro 100 Gramm nicht verändert hätten.

Die Füllmenge der »Kinder Schokolade« ist 2020 von 125 auf 100 Gramm geschrumpft. Hersteller Ferrero füllt nur noch acht statt zehn Riegel in jede Packung. Die Tafeln scheinen auf den ersten Blick günstiger zu sein, weil der Verkaufspreis gesunken ist. Doch tatsächlich ist die Schrumpfung häufig mit einer Preiserhöhung im Handel verbunden.

Die neue Packung mit zwei Riegeln weniger kostet zum Beispiel beim Drogeriemarkt Budnikowsky in Hamburg 1,29 Euro statt 1,49 Euro (für zehn Riegel). Der Preis für das Produkt stieg so um über 8 Prozent. In einigen Filialen von Rewe und Edeka wurden 4 Prozent fällig. Andere Händler haben die Füllmengenreduzierung ohne einen Preisaufschlag umgesetzt (Neu: 1,19 Euro, Alt 1,49 Euro).

Preisgrenze durch Füllmengenkarussell überwunden

Vor ziemlich genau fünf Jahren hatte Ferrero die Füllmenge der »Kinder Schokolade« erst von 100 auf 125 Gramm erhöht und mit der Auslobung „Dauerhaft mehr Inhalt 10 Riegel 125 g“ geworben. Doch von diesem Versprechen will Ferrero seit 2020 nichts mehr wissen. Der Grund: Das Füllmengenkarussell erweist sich für den Hersteller durchaus als lukrativ. Vergleicht man die Verkaufspreise im Handel von vor fünf Jahren mit denen von heute, so beträgt der Preisanstieg teilweise bis zu 30 Prozent. 2015 kostete eine Tafel »Kinder Schokolade« mit acht Riegeln bei Rewe noch 99 Cent. Heute sind es bis zu 1,29 Euro.

Stellungnahme des Herstellers

Ferrero verweist in einer Stellungnahme vom 26. Mai 2020 zur Füllmengenreduzierung auf Marktforschungsergebnisse und gleiche „Werksabgabepreise“ an die Händler:

„Bei Tafelschokolade hat sich gezeigt, dass die 100 g-Packungsgröße von den Konsumenten als das klassische Tafelformat wahrgenommen und als solches auch erwartet wird. Dies bestätigen ebenfalls unsere Marktforschungen, die wir regelmäßig durchführen und auf deren Basis wir Sortimentsveränderungen und -anpassungen vornehmen. Ziel ist dabei stets, für möglichst viele Haushalte und Verwendungsanlässe die passende und gewünschte Packungsgröße anzubieten. Gleich geblieben ist der Werksabgabepreis pro 100 g Yogurette bzw. 100 g kinder Schokolade im Rahmen der Anpassung der Packungsgröße. Die Endverbraucherpreise werden jedoch durch den Handel festgelegt und können von daher je nach Markt und Zeitpunkt variieren, worauf wir keinen Einfluss haben.“

»Mogelpackung des Jahres« wählen

Immer wieder melden sich Menschen bei uns, weil sie sich über Mogelpackungen ärgern. Wir informieren regelmäßig über die Übeltäter, nennen Ross und Reiter.

Jetzt können Sie mitentscheiden, wer unseren Schmähpreis »Mogelpackung des Jahres 2020« am allermeisten verdient hat. ⇒ Zur Abstimmung