Die Verbraucherzentrale muss leider geschlossen bleiben. Trotzdem sind wir weiter für Sie da – am Telefon, per E-Mail oder Brief. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter. Hier finden Sie weitere Informationen zum aktuellen Beratungsangebot.
 

Kandidat 5: »100 % Bio Direktsaft Karotte« von Hipp

Das Wichtigste in Kürze

  1. Der »100 % Bio Direktsaft Karotte« wird nur noch in einer 330-Milliliter-Glasflasche verkauft – statt wie bisher in einer 500-Milliliter-Flasche.
  2. Zudem wurde der Verkaufspreis angehoben, was zu einer "doppelten Preiserhöhung" von bis zu 115 Prozent führt.
  3. Hersteller Hipp sagt, dass viele Verbraucher die 500-Milliliter-Flasche „als zu groß empfunden“ hätten.

Der »100 % Bio Direktsaft Karotte« von Hipp war bisher in einer 500-Milliliter-Glasflasche im Handel erhältlich. Das Produkt ist besonders bei jungen Eltern beliebt, die es für ihre Babys oder Kleinkinder kaufen. Seit 2019 bietet der bekannte Babynahrungshersteller seinen »100 % Bio Direktsaft Karotte« in kleineren Flaschen mit 330 Milliliter Inhalt an.

Kleinere Flasche zum höheren Preis

Trotz der geringeren Füllmenge ist der Preis für den Möhrensaft im Handel nicht gesunken oder gleich geblieben. Nein, er ist sogar deutlich gestiegen. Für die 500-Milliliter-Flasche beispielsweise musste man bei der Drogeriekette Budni in Hamburg 1,05 Euro bezahlen. Das entspricht einem Grundpreis von 2,10 Euro pro Liter. Die 330-Milliliter-Flasche kostet beim selben Händler 1,49 Euro und damit 4,52 Euro pro Liter.

Der Saft ist also mehr als doppelt so teuer – die Preiserhöhung liegt bei 115 Prozent. Hipp weist darauf hin, dass die Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Unternehmens für die alte Flasche bei 1,39 Euro lag und für die neuere kleinere Flasche 1,49 Euro beträgt. Die Preiserhöhung ist dann mit 62 Prozent zwar etwas moderater, aber immer noch ein dicker Brocken. Doch da letztendlich die Händler den endgültigen Verkaufspreis festlegen, ist die Hipp'sche Preisempfehlung für die Käufer ohne Bedeutung.

Verbraucher wollen kleinere Flasche

Doch warum dieser hohe Preisaufschlag? Die Rezeptur des Saftes hat sich quasi nicht verändert: Statt 100 Prozent Karottensaft sind jetzt 99 Prozent Karottensaft und ein Schuss Zitronensaft in der Flasche.

Mindestens bei einer anderen Saftsorte, dem »100 % Bio Direktsaft Milder Apfel«, hat Hersteller Hipp ebenfalls die Flasche von 500 auf 330 Milliliter verkleinert. Auch hier liegt die Preiserhöhung im Handel bei 115 Prozent. Allerdings wird jetzt naturtrüber statt klarer Apfelsaft verkauft, der laut Hersteller nicht aus Konzentrat stammt.

In einer Stellungnahme teilte uns die Firma Hipp mit, dass Verbraucher die Füllmenge von 500 Milliliter für einen Baby- bzw. Kindersaft als zu groß empfunden hätten. Denn nach Angaben von Hipp muss der Saft innerhalb von drei Tagen nach dem Öffnen aufgebraucht werden.

»Mogelpackung des Jahres« wählen

Immer wieder melden sich Menschen bei uns, weil sie sich über Mogelpackungen ärgern. Wir informieren regelmäßig über die Übeltäter, nennen Ross und Reiter.

Jetzt können Sie mitentscheiden, wer unseren Schmähpreis »Mogelpackung des Jahres 2019« am allermeisten verdient hat. ⇒ Zur Abstimmung