Geldanlage und Altersvorsorge

Frau wirft Geld in Sparschwein

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen

DWS Garantiefonds: Was soll ich tun?

Sie haben Ihr Erspartes in eine fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung mit DWS Garantiefonds investiert? Diverse Fonds der DWS Flex Pension werden nun geschlossen und Sie müssen entscheiden, in welchen Fonds Ihr Geld zukünftig fließen soll. Wir helfen Ihnen dabei. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Verkehrsschilder mit Richtung Sorgen und Vorsorgen

Seminar am 13. Dezember

Altersvorsorge für Selbstständige

Gerade Selbstständige müssen sich rechtzeitig um ihre Alters­vorsorge kümmern. Die Riester-Rente kommt nicht in Betracht. Welcher Vertrag, welche Strategie ist aber richtig? Das erfahren Sie in unserem Seminar am 13. Dezember um 18.30 Uhr. Noch Plätze frei! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Lachendes Mädchen mit Sparschwein

Sparzinsvergleich

Wo gibt's die besten Sparzinsen?

Sparen bringt heute nichts? Stimmt nicht – ein bisschen schon noch! Ob Tagesgeld, Festgeld, Sparbuch, Ansparplan oder Einmal­anlage – in unserem aktuellen Sparzins­vergleich finden Sie die Angebote von ausgewählten Finanz­instituten über­sicht­lich zusammen­ge­stellt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Frau küsst Sparschwein

Seminar am 20. Dezember

Private Altersvorsorge und 1x1 der Geldanlage

Rendite, Riester, Reihenhaus. Mit der richtigen Geldanlage kann man für einen gesicherten Lebens­standard im Alter vorsorgen. In unserem Seminar am 20. Dezember um 18.30 Uhr erfahren Sie, wie man's richtig macht. Noch Plätze frei. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Riester: Was passiert mit meinem Geld?

Kritik an Sparkassen und Genossenschaftsbanken

Riester: Was passiert mit meinem Geld?

Wer Riester zur privaten Altersvorsorge anbietet, muss Auskunft geben, ob Gelder beispielsweise in geächtete Waffen oder in klimaschädliche Energienutzung fließen. Doch viele Anbieter stellen ihren Kunden nur schwammige Informationen zur Verfügung. Auch die Sparkassen und Genossenschaftsbanken bleiben sehr vage. Das kritisieren wir. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Seifenblasen, die schnell platzen können

Verjährte Schadensersatzansprüche

Hollandfonds: Deutsches Recht mit Fallstricken

In Deutschland wurden Verjährungs­fristen von Schadens­ersatz­ansprüchen durch das Schuldrechts­modernisierungs­gesetz 2002 massiv abgekürzt. Welche katastrophalen Auswirkungen das haben kann, zeigt das Beispiel MPC. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Älterer Mann im roten Hemd in seiner Werkstatt

Aktionstag am 20. Januar 2017

Das Älterwerden meistern

Jeder wünscht es sich – ein langes Leben. Doch das Alter stellt uns auch vor einige Fragen, auf die es kluge Antworten braucht. Die geben wir Ihnen: am 20. Januar 2017 im Rahmen unseres Aktionstags „Das Älterwerden meistern“. Lassen Sie uns sprechen über Themen wie Rente, altersgerechtes Umbauen, Wohnen und Betreuung, Versicherungen, Geldanlagen, Geldsorgen, Pflege, Vorsorge und Testament. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Verkehrsschild mit Schriftzug Zinstief

Sinkender Garantiezins bei Neue Leben

Pensionskasse im Zinstief

Die hohen Zinsen scheinen nun auch bei den Pensions­­kassen­­­verträgen der betrieb­lichen Alters­­vorsorge in Gefahr zu sein. Von 3,25 auf 1,25 Prozent wird der Garantie­zins bei der Neue Leben Pensions­­kasse ab 2017 purzeln. Wir erklären Ihnen, was jetzt zu tun ist. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Seminar über Aktien, ETFs und Co.

Vortrag für Sparer am 14. Februar

Aktienfonds, ETFs & Co. für Einsteiger

In Zeiten niedriger Zinsen rücken Aktien bei vielen Sparern zunehmend in den Fokus des Interesses. Doch was zum Teufel verbirgt sich hinter dem „cost average effect“? Wofür steht die Abkürzung ETF? Wie eröffnet man ein Depot? In unserem Vortrag am 14. Februar bringen wir Licht ins Dunkel. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Windräder

Irreführende Werbung für Anleihe

Green City Energy: Keine sichere Nummer

Auch wenn ein fester Zins ver­sprochen wurde: Eine „sichere Geldanlage“ ist die Jubiläums-Anleihe der Green City Energy AG nicht! Schauen Sie auch bei grünen Geld­anlagen genau auf die Risiken. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Genossenschaften: Nicht alles ist Gold, was glänzt

Grauer Kapitalmarkt

Genossenschaften: Nicht alles ist Gold, was glänzt

Sie wollen Ihr Geld an eine Genossenschaft geben. Dort ist es sicher, meinen Sie, und außerdem ist die Rendite nicht schlecht. Na, wenn Sie sich da mal nicht irren. Achten Sie auf das Kleingedruckte  zum Beispiel bei diesen Genossenschaften. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Geld verwässert

Untersuchung zur Werbung für Finanzanlagen am Grauen Kapitalmarkt

Das Grau(en) des Kapitalmarkts

Eine Untersuchung des Marktwächters Finanzen offenbart Defizite im Grauen Kapitalmarkt: Werbung für Produkte wie Solar- oder Waldinvestments sind oft intransparent. Die Risiken bleiben häufig unklar. Ein Grauen für viele Verbraucher, denn ihr Geld ist meistens futsch. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kaputter Handschlag

Gesellschaftsbeteiligungen als Geldanlage

Lombardium, IG Lombard und was jetzt zu tun ist

Sie sind Lombardium-Anleger und warten auf Ihr Geld? Sie wissen nicht, was Sie tun sollen? Abwarten und Tee trinken oder das Heft selbst in die Hand nehmen? Wir sagen es Ihnen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Baum mit Geldscheinen

Ethisch-ökologische Geldanlagen

Geld für die gute Sache

Was zählt ist die Rendite? Weit gefehlt. Ihre Zinsen sollen nicht auf der Basis von Kinderarbeit oder der Abholzung von Regenwäldern erwirtschaftet werden. Immer mehr Verbraucher schauen nicht nur auf die Zinseinnahmen, sondern wollen auch wissen, was mit ihrem ausgeliehenen Geld passiert. Was sicher und sinnvoll ist. Wo Fallstricke lauern. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Mann raucht Geld

Gesellschaftsbeteiligungen als Geldanlage

Widerruf stoppt Geldvernichtung

Sie zahlen Monat für Monat Geld in eine Beteiligung ein oder haben schon vor Jahren eine größere Summe in ein solches Finanzprodukt investiert? Doch Sie machen nur Miese? Vielleicht kann ein Widerruf die Geldvernichtung stoppen. Wir beraten und helfen weiter. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Insolvenzantrag der EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG

EEV-Anleger: Zahlungen sofort stoppen!

Insolvenzantrag der EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG. Anleger sollten Zahlungen sofort einstellen und Rechtsrat einholen, um Gelder zu retten. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Ordner mit Reitern

Sonderuntersuchung des Marktwächters Finanzen

Finanzprodukte: zu teuer, zu unrentabel oder zu riskant

Der Gesetzgeber verlangt von Ihnen, in Eigeninitiative für Ihr Alter vorzusorgen. Doch einfach ist das nicht. Viele Finanzprodukte sind sehr undurchsichtig und die Berater der Kreditinstitute oder anderer Finanzvertriebe sind keine Hilfe. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Anwalt mit Schreiben zur Unterschrift

Gescheiterte Geldanlagen

Anleger riskanter Geldanlagen im Visier von Anwälten

Ohnehin gebeutelte Anleger geschlossener Fonds berichten uns von Interessengemeinschaften und Anwaltskanzleien, die sie unverlangt kontaktiert und ihnen zweifelhafte Angebote gemacht haben. Wir schildern Fälle und sagen: Vorsicht! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Fliegende Geldscheine

Unternehmensbeteiligungen

Nord Lease bleibt Fass ohne Boden

Den Anlegern der NL NordLease AG flattern wieder einmal Drohschreiben der Kanzlei Dr. May, Hofmann + Kollegen ins Haus. Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken, wenn Sie betroffen sind, und zahlen Sie nicht – auch wenn Ihnen eine Frist bis zum 5. Oktober gesetzt wurde. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Vorsicht bei Zinsportalen

Vorsicht bei Zinsportalen

Höhere Zinsen – höheres Risiko

Sparen macht besonders viel Spaß, wenn die Zinsen hoch sind. Doch aktuell ist bei deutschen Banken nicht viel zu holen. Zinsplattformen im Internet versprechen Zugang zu attraktiveren ausländischen Angeboten. Lohnt sich das? Ist das sicher? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Schafherde

Warnliste zu Geldanlageangeboten

Die schwarzen Schafe der Finanzwelt

Welche Geldanlagen sind riskant und unseriös? Für viele Anleger ist diese Frage nicht immer leicht zu beantworten. Die Zeitschrift Finanztest hat deshalb eine Warnliste erstellt, die alle zwischen August 2013 und August 2015 negativ bewerteten Angebote aufführt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Windräder

Hinweise für Genussrechtsanbieter

Prokon wird Genossenschaft

Die Gläubiger haben entschieden: Das Windkraftunternehmen Prokon wird in eine Genossenschaft umgewandelt. Mit welchem Geld können Genussrechtsinhaber nun rechnen? Welche Vor- und Nachteile bringt die neue Rechtsform mit sich? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Hände um Geldscheine gelegt

Unternehmensbeteiligung als Geldanlage

Nord Lease will mehr Geld

Die NL Nord Lease AG, vormals ALBIS Finance AG, verschickt Drohschreiben, in denen sie von ihren Anlegern, die schon ihre Einlage verloren haben, noch mehr Geld fordert. Lassen Sie sich nicht einschüchtern und zahlen Sie vor allem nicht! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Goldbarren

Gescheiterte Geldanlage

Das „lukrative“ Gold der BWF-Stiftung

Angesichts niedriger Zinsen suchen vor allem Kleinanleger nach Alternativen für ihr Erspartes. Gold gilt seit vielen Jahren als „sicherer Hafen“. Dass er das nicht ist, zeigt das Beispiel der BWF-Stiftung, die 6.500 Anleger über den Tisch gezogen hat. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Widerspruch gegen Einbehalt der Provision

HASPA abgemahnt

Sparkasse will Ihr Geld: Widersprechen Sie!

Auch einen Brief von der Sparkasse zur Änderung der AGB bekommen? Dann sollten Sie wider­sprechen. Sonst geht Ihnen Geld verloren, das Ihnen zusteht. Wir haben die HASPA abgemahnt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Aufkauf von Lebensversicherungen für windige Beteiligungen

Vorsicht Abschnacker!

Verbraucher mit Lebensversicherung, Achtung! Abschnacker sind unterwegs. Unseriöse Geschäftemacher wollen Ihnen die Lebensversicherung abkaufen und Ihnen dafür windige Geldanlagen andrehen, die den Totalverlust des Restkapitals bedeuten können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Mann zündet Geldschein mit Zigarre an

Geldanlagen bei der Deltoton GmbH

30.000 Anleger geprellt?

Dem Finanzdienstleister Deltoton GmbH wird vorgeworfen, Anleger in Millionenhöhe geprellt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt. Sie sind betroffen? Stellen Sie sofort Ihre Zahlungen ein und lassen Sie sich rechtlich beraten. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Schild Zinstief

Guthaben bei Banken und Sparkassen

Strafzinsen für Verbraucher unzulässig

Werden in Zukunft mehr Geldinstitute Strafzinsen verlangen? Bisher sind nur Großkunden betroffen und das wird auch so bleiben, meinen wir. Sie sollten dennoch regelmäßig die Zinsen Ihrer Bank überprüfen. Es könnte bessere Angebote geben. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Interessengemeinschaft geschädigter Anleger

Vom Regen in die Traufe

Wer als geschädigter Anleger der NL Nordlease AG bzw. Albis Finance AG sich der Anleger­interessen­gemeinschaft IIPK anschließt, kommt vom Regen in die Traufe. Dringende Warnung.  Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kein Darlehen für NovaCelo!

Warnung vor Geldanlage

Kein Darlehen für NovaCelo!

NovaCelo hat Ihnen ein verlockendes Angebot gemacht? Gewähren Sie der Firma ein Darlehen, sollen Sie einen Jahreszins von 6 Prozent und zum Ende der Laufzeit von 12 Monaten einen Bonus von 4 Prozent bekommen. Was ist davon zu halten? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Justitia

Vermittlung von Finanzprodukten

Provisionen: Wo Licht ist, ist auch Schatten

Ein Urteil des Bundesgerichtshofs verpflichtet Banken seit 1. August 2014 Provisionen offenzulegen – egal, ob es sich um sogenannte Kickbacks, also ausgewiesene Vertriebskosten, oder Innenprovisionen im Eigengeschäft handelt. Klingt gut? Ja, aber... Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Familie bei Geburtstagsfeier

Spartipps für Eltern und Großeltern

Geldgeschenke für die Lütten

Immer öfter werden Kinder nicht nur mit Süßigkeiten, Spielzeug oder Büchern bedacht, sondern auch mit Geldgeschenken. Doch welches Finanzprodukt ist sinnvoll für den Nachwuchs und worauf verzichtet man besser? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Einlagensicherung

Wie sicher ist mein Geld?

Russlands Geldinstitute werden sanktioniert. Was bedeutet das für deutsche Sparer? Viele legen ihr Geld der höheren Zinsen wegen mittlerweile bei ausländischen Banken an – auch bei solchen, die mit Russland verbandelt sind. Doch sind die Ersparnisse dort zurzeit noch sicher? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Modernes Bürogebäude

Information zu Schließungsrisiko

Offene Immobilienfonds: Bundesgerichtshof stärkt Anlegerrechte

Banken, die ihren Kunden offene Immobilienfonds empfohlen haben, waren verpflichtet, sie ungefragt über die mögliche Aussetzung der Anteilsrücknahme aufzuklären. Die Aufklärungspflicht bestand wegen der großen Bedeutung der täglichen Verfügbarkeit der Anlage unabhängig davon, ob das Risiko fernliegend erschien. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Altersvorsorge

Riester-Rente: Ja. Aber richtig!

Zum ersten Mal seitdem es die staatlich geförderte private Altersvorsorge gibt, sinkt die Zahl der Riester-Rentenverträge. Dennoch: Für viele kann der richtige Vertrag sinnvoll sein. Wir haben zusammengestellt, was Sie wissen müssen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Schadensersatz für nachteilige und gescheiterte Geldanlagen

Geschlossene Fonds: Gute Chancen vor Gericht

Commerzbank, Deutsche Bank und Co. sind trotz eindeutiger Rechtslage bei nachteiligen oder gescheiterten Geldanlagen nicht zum Schadensersatz bereit, sondern setzen auf Abwimmeln, Hinhalten und Vertrösten. Doch die Chancen für Anleger vor Gericht stehen gut. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Filiale der Postbank

Geldanlage

Postbank trickst beim Tagesgeld

Bei ihrem Werbeslogan ,Unterm Strich zähl ich’ meint die Postbank offenbar nicht ihre Kunden, sondern sich selbst. Diese Erfahrung mussten Anleger machen, denen 2,5 Prozent für ihr Tagesgeld versprochen wurde. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Altersvorsorge

Fonds-Sparen: Police schützt vor Verlusten nicht

Wer bei seiner Geldanlage die vollen Renditechancen von Investmentfonds nutzen will, muss die Verlustrisiken der Finanzmärkte eingehen. Das gilt auch für Fonds, die in einem Versicherungsmantel verpackt werden. Als Mogelpackungen erweisen sich diese „Fondspolicen“ aber nicht nur aus Risikosicht, sondern auch, weil die Nachsteuerrendite oft mau ausfällt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Anspruch auf Schadensersatz

SEB: Tauwetter bei eingefrorenen Dachfonds

Als zahlreiche Anbieter offener Immobilienfonds die Rücknahme von Anteilen aussetzten, kamen auch Anleger zweier Dachfonds nicht mehr an ihr Geld. Denn das Vermögen der Dachfonds war zum Großteil in den eingefrorenen Immobilienfonds angelegt. Jetzt können die finanziell auf Eis gelegten Kunden der SEB Bank Entschädigungen einfordern. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Geldanlage und Altersvorsorge richtig angehen

12 Tipps zum richtigen Sparen

Damit beim Sparen für das nächste Auto, die Weltreise oder die Altersvorsorge nichts schief geht und Sie den vielen Versprechungen der Finanzbranche nicht auf den Leim gehen, haben wir 12 Tipps zum richtigen Sparen für Sie zusammengestellt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Offene Immobilienfonds

Betongold neu geregelt

Die Geldanlage in Häuser und Wohnungen soll sicherer werden. Ab sofort gelten neue Bedingungen bei offenen Immobilienfonds. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengestellt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Geschlossene Fonds

Kickbacks & Co: Hilfe für Anleger

Die Probleme baden gehender Schiffsfonds, Nachschüsse fordernder Immobilienfonds, keine Ausschüttungen zahlender Lebensversicherungsfonds und Steuernachforderungen produzierender Filmfonds treiben viele Anleger um. Sie sollten nicht warten, bis das Kind endgültig in den Brunnen gefallen ist, sondern sich rechtzeitig rechtlich beraten lassen, sonst könnte es zu spät sein. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Papierschiffchen

Unternehmensanleihe

Reederei Rickmers lockt mit 9 Prozent

Die Hamburger Reederei Rickmers lockt Anleger einer Anleihe mit Zinsen von 9 Prozent. Welche Risiken sind damit verbunden? Ist diese Geldanlage für Sie geeignet? Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Versicherung für Anlegerklagen

Lehman & Co: Rechtsschutz ist Rechtsschutz

Jahre nach der Lehman-Pleite hat der Bundesgerichtshof klar gestellt, dass die sogenannten Effekten- und Prospekthaftungsklauseln in manchen Rechtsschutzbedingungen unwirksam sind. Verbraucher, die wegen Falschberatung vor Gericht ziehen, bleiben nun hoffentlich nicht mehr auf den Kosten sitzen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

bis zu 2,75 % für Gewinn-Sparen

Zinsen: Bei der Postbank braucht man Glück

Mit einer Verzinsung von "bis zu 2,75 % p.a." hatte die Post­bank ihr Produkt "Gewinn-Sparen" im Internet beworben. Da müssen aber so viele Faktoren zusammen kommen, dass wir die Werbung als irreführend abgemahnt haben. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Offene Immobilienfonds

Immobilien im Schlussverkauf

Der Erdrutsch des Werts etlicher einst scheinbar sicherer offener Immobilienfonds hat seinen Tiefpunkt erreicht. Dreizehn der für Privatanleger wichtigsten Fonds sind gesperrt, zehn davon werden zurzeit aufgelöst. Zuletzt erwischte es CS Euroreal. Was Sie jetzt tun können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Buchstaben

Sparen, Altersvorsorge, Versicherung

Absolventen abgefischt

Finanzvermittler auf dem Unicampus sind keine Seltenheit. Ihr Ziel: Kunden ködern. Sie haben vor allem für Absolventen scheinbar genau die richtigen Produkte zur Vorsorge parat. Wir sagen „Finger weg!“ Was Sie wirklich brauchen, erfahren Sie bei uns. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Unerwünschte Werbeanrufe bei gescheiterten Geldanlagen

Vom Anwalt eiskalt erwischt

Die Masche ist so altbekannt wie verboten: Verbraucher werden zum Zwecke der Werbung für ein Produkt oder eine Dienstleistung „kalt“ angerufen – also ohne ihre Einwilligung. Neu ist, dass nun sogar geschädigte Kapitalanleger überredet werden sollen, einer Interessengemeinschaft beizutreten oder einem Anwalt ein Mandat zu übertragen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Hausfassade der Commerzbank

Schlichtungsspruch

Commerz vor Anstand

Geld fürs Alter zurücklegen – das war das Ziel einer heute 65-jährigen Kundin der Commerzbank. Empfohlen wurde ihr eine risikoreiche Beteiligung an einem Schiffsfonds. Der Bankenombudsmann verdonnerte die Bank wegen Falschberatung zur Rückabwicklung, doch die weigert sich hartnäckig. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Rechtsprechung im Überblick

Geldanlage: Was sagen die Gerichte?

Unsere Rechtsprechungsübersichten zu wichtigen Themen aus dem Bereich Geldanlage pflegen wir seit vielen Jahren und bieten Sie nun auch zum Download an. Was sagen die Gerichte zu Börsentermingeschäften, zur Anlageberatung, zu geschlossenen Fonds, zum Erwerbermodell oder zu Gesellschaftsbeteiligungen? Bei uns können Sie’s nachlesen! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Papierschiff auf Zeitung

Geschlossene Fonds

Anleger erleiden Schiffbruch

Immer mehr Verbraucher sind besorgt über die Sicherheit ihrer Anlagen in geschlossenen Fonds – zu Recht! Ein böses Erwachen gibt es, wenn die Fondsgesellschaft Nachschüsse verlangt. Nicht vorschnell zahlen und prüfen lassen, ob Falschberatung vorliegt!  Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Private Vorsorge

Wer Fehler vermeidet, hat schon viel gewonnen

Beim Sparen fürs Eigenheim, für den privaten Konsum oder für die Altersvorsorge werden immer wieder viele Fehler gemacht. Hier lesen Sie, wie Sie die am weitesten verbreiteten Fallstricke umgehen können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Kapitallebens- und Rentenversicherungen

Renditerennen: Wie gut ist "Ihr" Versicherer?

Prognosen über Ablaufleistungen sind das eine. Die Wahrheit sieht meist anders aus. Wie gut Ihr Versicherer mit Ihrem Geld umgegangen ist, stellt sich erst gegen Ende der Laufzeit heraus. Wir berechnen die Rendite Ihrer Versicherung. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Beratungsangebot

Ist Ihre Geldanlage gescheitert?

Wurde Ihnen eine Wohnung zum Steuern sparen, die Beteiligung an einem geschlossenen Immobilienfonds auf Kredit oder ein nachteiliges Zertifikat angedreht? Wir beraten Sie, wenn Sie in ein Fass ohne Boden zahlen… Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Altersvorsorge

Rürup-Rente: Gute Wahl für Selbstständige?

Den meisten Verbrauchern raten wir dringend davon ab, einen Vertrag über eine Basis-Rente abzuschließen. Ungeeignet ist diese Vorsorgeform insbesondere für jüngere Selbstständige. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Anlegerschutz vor Gericht

Platinum AG: Schadensersatz wegen Schrottimmobilie

Das Oberlandesgericht Hamburg hatdie Platinum AG zum Schadensersatz an einen Verbraucher verurteilt, da sie ihre Pflicht schuldhaft verletzt hat. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Altersvorsorge

Massive Kürzungen bei privaten Rentenversicherern

Die Beispiele Allianz, HUK-Coburg, Provinzial, Gerling und Winterthur zeigen, dass bei privaten Rentenversicherungen massive Kürzungen drohen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen