Archiv

PKV-Basistarif

Jobcenter müssen Prämie übernehmen

Für privat krankenversicherte Hartz-IV-Bezieher müssen die Jobcenter die Prämie im Basistarif übernehmen, entschied das Bundessozialgericht. Bisher hatten sie bis zu 155 € aus ihrem Regelsatz, der nur 360 € beträgt, dazubezahlen müssen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

eine Gesundheitskarte und Geldscheine

Zusatzbeiträge steigen

Krankenkasse: Wechseln wegen höherer Beiträge?

Die Techniker Krankenkasse erhöht zum Jahreswechsel ihren Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte. Weitere gesetzliche Krankenkassen werden mit Sicherheit folgen. Aber wegen einiger Euro Mehrbelastung im Monat müssen Sie noch nicht die Kasse wechseln. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Frau mit Teetasse am Strand

Urlaub im Ausland

Reisekrankenversicherung nicht vergessen!

Ob Strandurlaub in Kroatien, eine Bergtour in den Pyrenäen oder ein Städtetrip nach Mailand – wer im Urlaub zum Arzt muss, sollte vorgesorgt haben. Worauf Sie achten müssen und warum eine Auslandsreise-Krankenversicherung sinnvoll ist. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Behandlungsfehler beim Arzt

Ihr gutes Recht als Patient

Im vergangenen Jahr haben sich über 12.000 Patienten bei den Ärztekammern wegen vermuteter Behandlungsfehler beschwert. Doch hat ein Arzt einen Fehler gemacht, müssen Patienten und Versicherte oftmals um die Durchsetzung ihrer Ansprüche kämpfen. Unsere Publikationen liefern die nötigen Hilfestellungen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

HEK macht Wahlkampf gegen Bürgerversicherung

Rüffel von der Aufsichtsbehörde

Das Bundesversicherungsamt hat die HEK wegen unzulässiger Wahlwerbung gerügt. In einem Rundschreiben vor der Bundestagswahl wurde gegen die Bürgerversicherung Stellung genommen und damit indirekt für CDU und FDP und gegen die Wahl von SPD, Grünen und Linken geworben. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Figur im Paragraphendschungel

Patientenrechtegesetz in Kraft

Viel Lärm um wenig Neues

Nach jahrelanger Diskussion trat am 26. Februar 2013 das Patienten­rechte­gesetz in Kraft. Es fasst in Gesetzes­form, was bisher schon als Richterrecht galt, und bringt einige kleine Ver­besse­rungen der Rechtslage. Es ist aber nicht der große Wurf, als der es von Bundes­regierung und Medien vielfach dargestellt wird. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Inklusion

Was Menschen mit Behinderung vom Gesundheitssystem erwarten

Im Eidelstedter Forum Inklusion haben Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Wünsche für eine menschenwürdigere Gesellschaft formuliert. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Untersuchung zu Beschwerdemanagement 2012

Sich beschweren im Krankenhaus?

„Wie leicht wird es mir gemacht, mich zu beschweren?“ Dieser Frage gingen wir bei einer Untersuchung von 33 Hamburger Krankenhäusern im Jahre 2012 nach. „Nicht so leicht“, muss die Antwort wohl lauten. Nur wenige Kliniken schnitten gut ab. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Umfrage zu individuellen Gesundheitsleistungen

Was haben Sie zuletzt beim Arzt gekauft?

Sind Ihnen in den vergangen zwölf Monaten beim Arzt Selbstzahler-Leistungen angeboten worden? Zum Beispiel eine Glaukom-Vorsorge beim Augen­arzt, ein Ultraschall beim Frauen­arzt? Dann nehmen Sie an unserer Umfrage teil! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Recht auf Wechsel des Zahnarztes bestätigt

Landessozialgericht bestätigt: Krankenkassen müssen ihren Versicherten den Wechsel des Zahnarztes bewilligen, wenn der Zahnersatz unbrauchbar oder der Versicherten die Nachbesserung nicht zumutbar ist Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Falsche Krankenhausabrechnungen

Narrenfreiheit für Kliniken

Fast jede zweite Krankenhausrechnung hat sich bei Kontrollen der Krankenkassen als falsch erwiesen. Warum das bisher keine Konsequenzen hat und was Sie als Patient tun können. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Versicherungsschutz

Krankenkasse pleite - was tun?

Keine Panik! Ihr Versicherungsschutz ist nicht gefährdet. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Auf der Rabattschiene

Wie ein Zahnschienen-Hersteller Kieferorthopäden dazu bringt, den Patienten etwas zu verkaufen, was diese gar nicht wollen oder brauchen. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Verbraucher wollen keine Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Das hat die Bertelsmann-Stiftung in einer Befragung herausgefunden. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Werbestrategien in der Pharmawerbung

Pharmaindustrie tarnt Werbung als Kunst

Werbung für Medikamente wird immer raffinierter. Bisweilen kommt sie als Kunst daher. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Beschwerdemanagement der Hamburger Krankenhäuser auf dem Prüfstand

Vor vier Jahren verpflichteten sich die Krankenhäuser zu einem "patientenorientierten Umgang mit Beschwerden". Ein Test ergab: Es gibt noch viel zu tun! Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Nicht überall, wo Patient drauf steht, ist auch Patient drin!

„Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten“ (DGVP) erhält Geld von der Pharma-Industrie. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Beschwerdemanagement in Krankenhäusern verbesserungsbedürftig

"Hamburger Erklärung" der Krankenhäuser ist nur freiwillige Selbstverpflichtung und noch zu wenig umgesetzt. Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Ärzte ohne Haftpflichtversicherung - Patienten gehen leer aus

Jeder Arzt sollte haftpflichtversichert sein. Aber wenns einer doch nicht ist, gibt es keine Sanktionen. Geschädigte Patienten haben das Nachsehen. Wir berichten von zwei Fällen Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Unabhängig und Neutral - was ist das?

Ein Beitrag zu zwei Begriffen, die nicht von allen gleich verstanden werden, die aber für die Zukunft der Patientenberatung und -unterstützung in Deutschland sehr wichtig sind Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Wer vertritt wessen Interessen?

Warum Patientenberatung unabhängig sein muß Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen

Der Beitrag der Patienten zu einem Umfassenden Beschwerdemanagement im Gesundheitswesen

Im Rahmen Umfassenden Qualitätsmanagements ist die systematische Sammlung und Auswertung von Patientenbeschwerden eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zu den bisher nur internen und halbinternen Bemühungen um Qualitätssicherung im Gesundheitswesen Klicken sie hier, um zu dem Artikel zu gelangen