Schulden – was tun?

Viele Hamburger sind überschuldet. Mehr als 150.000 sind es laut neuem Schuldneratlas der Wirtschaftsauskunftei Credit­reform. Sie können ihre Zahlungsverpflichtungen über einen längeren Zeitraum nicht begleichen. Ihre Gesamtausgaben sind höher als ihre Einnahmen.

Wenn es Ihnen ebenso geht, dann stehen Sie nicht allein. Unsere Schuldnerberater helfen Ihnen weiter.

Schuldnerberatung: Was wir für Sie tun können

Sie sind verschuldet – die Lage ist aber nicht aussichtslos. Wir nehmen Ihre Finanzen genau unter die Lupe, machen eine Bestandsaufnahme und überlegen gemeinsam mit Ihnen, wie Sie die Schulden am besten abbauen können. Erstes Ziel ist, sicher zu stellen, was Sie dringend zum Leben brauchen: Wohnung, Strom und Lebensmittel. Langfristig wollen wir Ihre Schulden in den Griff bekommen. 

Insolvenzberatung: Mit Unterstützung geht's einfacher

Wenn sparen nicht mehr hilft, haben Sie mit einem Insolvenzverfahren die Chance auf einen wirtschaftlichen Neuanfang. Mit dem Verbraucherinsolvenzverfahren für Privatpersonen und ehemals Selbstständige sind Sie nach spätestens sechs Jahren von Ihren Schulden befreit, auch wenn Sie gar nichts zahlen können. Für alle weiteren Schritte stellen wir Ihnen einen individuellen Berater zur Seite, der Sie auf dem weiteren Weg begleitet und Ihnen bei Vorbereitung des gerichtlichen Verfahrens hilft.

Gespräch vereinbaren

Wir bieten verschuldeten Verbrauchern eine persönliche Kurzberatung an. Vereinbaren Sie einfach unter Tel. (040) 248 32-0, -107 oder -109 einen Termin. Die Wartezeit ist zurzeit sehr kurz und beträgt nur rund zwei Wochen.

Wenn Sie akute Schuldenprobleme haben, können Sie auch ohne Voranmeldung sofort in unsere Notfallsprechstunden kommen:

  • montags, 12 – 14 Uhr,

  • dienstags, 14 – 16 Uhr

  • mittwochs, 14 – 16 Uhr.

Die Beratung ist in Hamburg kostenlos, solange je nach Haushaltsgröße bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten werden. Sie wird von der Stadt Hamburg finanziert.

Oder Sie nehmen an unserer kostenlose Infoveranstaltung „Schulden im Griff” teil – immer montags, von 11.00 bis 12.30 Uhr, Kirchenallee 22 in der Nähe des Hauptbahnhofs. Besonders für (ehemals) Selbstständige bietet sich das Seminar  „Wege aus der Schuldenfalle” zum Insolvenzverfahren an.

Schulden sind keine Schande, sondern nur ein Problem. Zum finanziellen Engpass kommen häufig noch persönliche, familiäre und soziale Schwierigkeiten. Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen können da helfen. Die Verbraucherzentrale Hamburg ist eine der Schuldnerberatungen, die von den Behörden offiziell anerkannt sind. Weitere und ausführliche Informationen zur Schuldnerberatung in Hamburg gibt es auch auf der Internetseite der Stadt Hamburg.

Stand vom Mittwoch, 30. November 2016

zurück