Pressemitteilung vom 14. Juni 2019

Beratungstag zu Solarenergie auf dem Gut Karlshöhe

Verbraucherzentrale informiert am 22. Juni über Solaranlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher denken über die Nutzung von Solarenergie in ihrem Haushalt nach. Doch schnell tauchen Fragen auf, die eine weiterführende Beratung notwendig machen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Hamburg informiert am Samstag, 22. Juni 2019 zwischen 10 und 16 Uhr auf dem Gut Karlshöhe kostenlos über die Eignung, den Betrieb und die Fördermöglichkeiten von Solaranlagen.

Solarthermieanlagen für die Warmwasseraufbereitung und Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung stehen an dem Beratungstag im Mittelpunkt. Veranschaulicht werden die Erläuterungen der Experten mit Hilfe der Solaranlagen im Gläsernen Energiehaus des Gut Karlshöhe. Auch über kleinere Module auf Balkonen, mit denen Wohnungseigentümer und Mieter inzwischen einen Beitrag zur Energiewende leisten können, wird gesprochen. Während des gesamten Tages stehen die Energieberater der Verbraucherzentrale für individuelle Fragen zur Verfügung. 10.30 Uhr und 14 Uhr findet ein Vortrag zum Thema Solarenergie statt.

Interessierte, die darüber hinaus Unterstützung benötigen, können sich für den „EignungsCheck Solar“ bei der Verbraucherzentrale Hamburg anmelden, bei dem ein unabhängiger Energieberater zu Hause einen Vor-Ort-Check zur Eignung von Solaranlagen durchführt.

Beratungstag zu Solarenergie auf dem Gut Karlshöhe mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale Hamburg

  • Samstag, 22. Juni 2019, 10 – 16 Uhr
  • Gut Karlshöhe (Kulturscheune und Solaranlagen), Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg
  • Infos und Anmeldung unter Tel. (040) 24832-250
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

Weitere Informationen zum Beratungstag sind veröffentlicht auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg unter www.vzhh.de.


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.