IGeL

Meldungen

Glaukom: Dollarzeichen im Auge

Wer zum Augenarzt geht, bekommt regelmäßig eine Glaukom-Vorsorge angeboten, die er selbst zahlen soll. Ist das sinnvoll? Und: Darf der Arzt dem Patienten Selbstzahlerleistungen aufdrängen?

mehr
  • Ärztin beim Hautkrebs-Screening

    Wenn der Hautarzt die Hand aufhält

    Ein Patient lässt sich beim Hautarzt zu einer Selbstzahler-Leistung überreden, aber am nächsten Tag möchte er die bereits erbrachte Leistung widerrufen und das Geld nicht bezahlen. Schließlich lebt er am Existenzminimum und konnte sich das Angebot eigentlich gar nicht leisten.

  • Ärztin schreibt Rezept

    Toxoplasmose-Test beim Frauenarzt

    IGeL sind „Individuelle Gesundheitsleistungen“, die Sie selbst bezahlen müssen. Der Toxoplasmose-Test beim Frauenarzt gehört auch dazu. Eine Betroffene berichtet, was ihr widerfahren ist.

Beratungsangebot IGeL

Unsere Beratungsangebote

Telefonische Beratung Patientenschutz

(040) 24832-230
Telefonische Beratung zu allen rechtlichen Fragen rund um Themen wie Patientenrechte, Behandlungsfehler, Abrechnungen von Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern, gesetzliche Krankenkassen, Verweigerung von Leistungen

ab 5 €,
je nach Aufwand

Mo bis Fr
11 - 13 Uhr

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Kurzberatung Patientenschutz
Info

Persönliche Beratung und ggf. Vertretung zu allen rechtlichen Fragen rund um Themen wie Patientenrechte, Behandlungsfehler, Abrechnungen von Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern, gesetzliche Krankenkassen, Verweigerung von Leistungen

Kosten
30 €
(bis 30 Minuten)

Kontakt
nach Terminvereinbarung
(040) 24832-130