Von Lebensmittelsicherheit bis zu Fluggastrechten – Wie Europa seine Verbraucher schützt

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Info-Point Europa am 16. Oktober um 19 Uhr zu Erfolgen und Herausforderungen der Europäischen Gesetzgebung im Verbraucherschutz.

mehr
  • Lebens- und Rentenversicherung
    Euro Geld

    Bewertungsreserven – Kürzung unzulässig

    Mit Einführung des Lebensversicherungsreformgesetzes im Jahre 2014 haben viele Versicherer die Bewertungsreserven von Versicherungskunden gekürzt, deren Verträge abgelaufen oder gekündigt worden sind. Teilweise betrugen die Kürzungen mehrere Tausend Euro. Die Kürzungen erfolgten möglicherweise jedoch zu Unrecht. Denn das Landgericht Stuttgart hat in einem Streitfall (16 O 157/17) zwischen einem Versicherungskunden und einem Versicherer entschieden, dass eine Kürzung unberechtigt ist, wenn das Unternehmen gleichzeitig Gewinne an den Mutterkonzern abführt.

  • Datenschutz
    Social Media Apps auf HandyDisplay

    Social Media: Datenkontrolle nur eine Illusion

    Seit Ende Mai ist die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Doch noch immer ist für Nutzer sozialer Medien kaum nachvollziehbar, wie ihre Daten verarbeitet werden. Das zeigt eine Untersuchung der Marktwächter der Verbraucherzentralen.

  • Lebens- und Rentenversicherung
    Mann sitzt auf Sofa und liest einen Brief

    Basler: Nichts ist vorbei...

    Nach Kritik unserer Hamburger Marktwächter hat die Basler Versicherung ein Schreiben überarbeitet, mit dem sie Kunden unserer Auffassung nach zur frühzeitigen Beendigung ihrer hochverzinsten Verträge bewegen wollte. Haben Sie auch schon mal so ein Schreiben ihres Versicherers erhalten? Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen.

  • Mogelpackung des Monats
    Zauberei mit Händen

    Hilfe, Lorenz hat die Chipsletten geschrumpft!

    Unsere Mogelpackung des Monats sind die Chipsletten von Lorenz. Der Inhalt ist von 170 auf 100 Gramm pro Dose geschrumpft. Die Firma trickst jetzt schon das fünfte Mal innerhalb von gut zwei Jahren, doch bei den Chipsletten fällt die versteckte Preiserhöhung besonders deftig aus.

  • Trinkwasser
    Wasserhahn mit fließendem Wasser

    Sind Wasserfilter sinnvoll?

    Unser Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland und trotzdem meinen viele Menschen, dass es sinnvoller sei, das Leitungswasser mit Wasserfiltern aufzubereiten. Doch verbessern die Filtersysteme tatsächlich die Wasserqualität? Wir sehen das eher kritisch.

  • Mogelpackungen
    Erdnussflips in Schale

    Lorenz' Erdnußlocken schon wieder teurer

    Kaum zu glauben, aber wahr. Lorenz dreht bei den Erdnußlocken schon wieder an der Preisschraube. Die letzte versteckte Preiserhöhung liegt gerade einmal eineinhalb Jahre zurück. Wir haben die Fakten zu dieser wiederholten Mogelei zusammengestellt.

  • Patientengeschichten
    Ältere Dame mit Hörgerät

    Kein grünes Licht für Lichtsignalanlage

    Eine ältere Dame hört schwer und bittet ihre Krankenkasse um die Übernahme der Kosten für eine sogenannte Lichtsignalanlage. Das Telefon, die Türklingel und den Rauchmelder könnte sie damit auch wahrnehmen, wenn sie kein Hörgerät trägt. Doch die Kasse verweigert die Zahlung. Wir meinen: zu Unrecht.

  • Finanzen
    Familie öffnet Tür zu Wohnung oder Haus

    Baukindergeld: 12 Tipps zur Immobilienfinanzierung

    Die Mieten sind in vielen Städten hoch, die Kredit­zinsen historisch niedrig. Und nun greift der Staat Familien auch noch mit dem sogenannten Baukindergeld unter die Arme. Da denkt mancher an den Kauf von Haus oder Wohnung. Das sollten Sie bei der Finanzierung beachten.

  • Lebens- und Rentenversicherung
    Mann auf dem Sofa liest Brief und telefoniert

    Zurich: Alles rechtens? Eher nicht!

    Herr B. wollte seine Lebensversicherung rückabwickeln, doch der Versicherer Zurich Deutscher Herold wies alle Ansprüche zurück. Das Widerspruchsrecht von Herrn B. sei „schon seit langem erloschen“. Das sehen wir anders und haben die Zurich Versicherung abgemahnt.

  • Schulden
    Grafiker mit Klemmmappe unterm Arm

    Schulden durch Selbstständigkeit?

    Ob Handwerker, Fahrradkurier oder Grafiker – Selbstständige und Einzelunternehmer geraten trotz guter Planung oft in finanzielle Schwierigkeiten. Wenn eine Insolvenz dann der einzige Ausweg ist, bekommen Sie bei uns professionelle Unterstützung – meistens sogar kostenlos.

  • Bio-Lebensmittel
    Kinder beim Essen im Kindergarten

    Bio-Schummel auf dem Kita-Speiseplan?

    Essen soll schmecken, gut für die Gesundheit und die Umwelt sein. Bei ihrem Nachwuchs achten Eltern zunehmend auf die Qualität des Essens – auch in Kitas. Bio-Lebensmittel stehen hier besonders hoch im Kurs, doch die Anbieter von Mittagsmahlzeiten versprechen oft mehr als sie halten. Wir haben die Speisepläne und Internetseiten von 20 Lieferanten überprüft.

  • Probleme mit der Geldanlage
    Schiff mit Containern auf der Elbe

    P&R Container Pleite – was tun?

    Schiffscontainer kaufen, vermieten und wieder verkaufen. Das Anlagemodell von P&R Container klingt simpel und war für viele Verbraucher über Jahre hinweg lukrativ. Doch das Unternehmen meldete für verschiedene Gesellschaften Insolvenz an. Jetzt wurde das Insolvenzverfahren endgültig eröffnet. Wir beraten Betroffene und informieren zum aktuellen Stand der Dinge.

  • Rundfunkbeitrag
    Baumhaus mit Blick auf Feld

    Kein Rundfunkbeitrag für Zweitwohnungen

    Das Bundesverfassungsgericht hat am 18. Juli 2018 entschieden, dass der Rundfunkbeitrag weitgehend verfassungskonform ist. Allerdings sollen Zweitwohnungsbesitzer keinen doppelten Beitrag mehr zahlen. Der Gesetzgeber muss bis spätestens Mitte 2020 nachbessern.

  • Bauen, Wohnen + Energie
    Mann sitzt auf Sofa und liest einen Brief

    HanseWerk Natur - unterschreiben Sie nicht!

    Die HanseWerk Natur GmbH fordert Fernwärmekunden per Brief auf, einem Nachtrag ihres Wärmelieferungsvertrags zuzustimmen. 100 oder sogar 200 Kilowattstunden will das Unternehmen ihnen dafür auf der nächsten Jahresabrechnung gutschreiben. Unterzeichnen Sie nicht – Sie machen kein gutes Geschäft!

Illustration eines Lautsprechers

ANSCHREIBEN FÜR RESTSCHULDVERSICHERUNGEN GESUCHT!

Verbraucheraufruf

Restschuldversicherer müssen ihre Kunden nach Vertragsschluss schriftlich über ihr Widerspruchsrecht informieren. Doch wie setzen die Versicherer diese Vorgabe um? Das wollen wir überprüfen. Schicken Sie uns das Begrüßungsschreiben Ihres Versicherers zu.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich oder persönlich vor Ort.

Holen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Sie haben einen teuren Ratenkredit abgeschlossen? Vielleicht können Sie den Vertrag widerrufen und so viel Geld sparen. Wir prüfen Ihre Unterlagen und sagen Ihnen, ob Sie Ansprüche haben.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.

Bücher und Broschüren