Mogelpackungen
Mogelpackungen

Endspurt: Wer soll die »Mogelpackung des Jahres 2019« werden?

Wir suchen die »Mogelpackung des Jahres 2019«. Noch bis zum 20. Januar, 16 Uhr können Sie abstimmen unter umfrage.vzhh.de. Fünf Kandidaten, bei denen versteckte Preiserhöhungen besonders raffiniert durchgesetzt wurden, stehen zur Wahl.

mehr
  • Einkauf, Reise + Freizeit
    Frau tippt auf Tastatur eines Laptops

    Betrug mit Kleinanzeigen im Internet

    Was darf's sein? Ein Auto für wenig Geld? Eine Wohnung sehr günstig? Ein Papagei ganz kostenlos? Anzeigen wie diese klingen verlockend. Doch Vorsicht ist geboten, denn bevor Sie Auto, Immobilie oder Haustier in den Händen halten, sollen Sie erst einmal zahlen. Ob Western Union, Schecks, PayPal oder Dreiecksbetrug – das sind die Tricks der Betrüger.

  • Telefon + Internet
    Junger Mann mit Headset im Callcenter

    Telefonwerbung: Das sollten Sie wissen

    Sie ärgern sich über Telefonwerbung? Das können wir gut verstehen. Uner­wünschte Werbe­anrufe sind für viele Menschen ein tägliches Ärgernis. Bei der Bundesnetzagentur beschweren sich jedes Jahr Zehntausende Verbraucher deswegen.

  • Umfragen
    Verbraucherin in der Verbraucherzentrale Hamburg

    Worüber ärgern Sie sich am meisten?

    Was ärgert Sie in Ihrem Verbraucheralltag am meisten? Zu hohe Strompreise, untergeschobene Handyverträge, zu lange Wartezeiten auf einen Termin beim Arzt, unnötige Verpackungen oder etwas anderes? Sagen Sie's uns. Wir sammeln Ihre Beschwerden für den Hamburger Verbraucherschutz-Pegel.

  • Heizung
    Frau sitzt mit einer Tasse und Decke auf dem Sofa

    Lassen Sie Ihre Heizung checken!

    Viele Heizungsanlagen sind in der Praxis nicht so effizient wie versprochen. Das kostet bares Geld und belastet die Umwelt. Wie sieht es mit Ihrer Heizung aus? Wir bewerten Ihre Anlage und sagen Ihnen, wie sich Ihr System ohne große Investitionen optimieren lässt.

  • Lebensmittel + Ernährung
    Verschiedene Lebensmittel auf Waage zwischen Nutri-Score

    YEAH zum Nutri-Score!

    Viele Menschen möchten Zuckerbomben und Fettfallen auf den ersten Blick erkennen können. Eine neue Nährwertkennzeichnung auf der Vorderseite von Verpackungen soll Verbrauchern beim Einkauf helfen. Wir favorisieren das Modell des sogenannten Nutri-Score. Nun hat sich endlich auch die Politik dafür entschieden.

  • Bauen, Wohnen + Energie
    Statue der Justitia

    HanseWerk verurteilt

    Der Fernwärmeanbieter HanseWerk Natur hat eine Preisgleitklausel in seinen Wärmelieferungsverträgen einfach umgestellt, ohne dass die betroffenen Kunden zustimmen mussten. So geht's nicht! Wir haben das Unternehmen verklagt und vor dem Landgericht Hamburg gewonnen. Doch das Verfahren geht weiter...

  • Abofallen
    Frau mit Kopfhörern

    fuuze.com: Da hört der Spaß auf!

    Unbegrenztes Streamen von Videos, Musik und Sport sowie eine umfangreiche E-Book-, Games- und Software-Bibliothek. Klingt interessant für Sie? Fallen Sie nicht darauf rein! Der Entertainment-Dienst fuuze.com lockt Verbraucher über versteckte Werbebanner und Pop-Up-Fenster in die Abofalle.

»Das Älterwerden meistern«

Aktionstag am 24. Januar 2020

Das Alter stellt uns vor viele Fragen, die kluge Antworten erfordern. Bei unserem Aktionstag können Sie sich schlau machen. Schauen Sie vorbei. Viele kostenlose Vorträge und Beratungsangebote warten auf Sie.

Älteres Paar am Strand

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich oder persönlich vor Ort.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Bücher und Broschüren

Holen Sie Ihr Geld zurück

Ist der Kreditvertrag fürs Auto fehlerhaft, können Kfz-Besitzer ihren Diesel-Pkw (oder Benziner) einigermaßen verlustfrei wieder loswerden. Wir prüfen Ihren Vertrag.
Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.