Einkauf, Reise + Freizeit
Einkauf, Reise + Freizeit

E-Scooter fahren – das sollten Sie wissen

Seit einem Monat dürfen E-Scooter am Straßenverkehr in Deutschland teilnehmen. Doch Achtung, nicht alle Modelle, die Sie im Internet kaufen können, erhalten auch eine Zulassung. Das sollten Sie beim Kaufen und Fahren beachten.

mehr
  • Probleme mit der Versicherung
    Hand bedient weiße Waschmaschine

    Finger weg von Geräteversicherungen!

    Ein Verbraucher zahlt über einen Zeitraum von neun Jahren mehr als 800 Euro für eine Geräteversicherung der Wertgarantie AG. Die Waschmaschine, die er hat versichern lassen, kostete aber nur 199 Euro. Wir meinen: Versicherer sollten darauf hinweisen, wenn die Versicherungsprämien den Neupreis des Produktes übersteigen.

  • Kredit
    Messschieber

    Neu: PDF-Rechner für Kredit-Check

    Sie haben einen Ratenkredit abgeschlossen und die Kosten erscheinen Ihnen zu hoch? Ein Grund können teure Zusatzversicherungen sein, die ebenfalls über den Kredit finanziert werden. Mit unserem PDF-Rechner können Sie einschätzen, wie teuer Ihr Darlehen wirklich ist und ob Sie sich Unterstützung suchen sollten.

  • Versicherungen
    Sandburg am Strand

    Ferienzeit: Versicherungen für die Reise

    Ferienzeit, Urlaubszeit. Viele fragen sich, welche Ver­siche­rungen sie im Urlaub tatsächlich brauchen. Wir meinen: Viele Reise­ver­siche­rungen sind über­flüssig. Welche Policen Sie wirklich haben sollten und welche eher nicht.

  • Trinkwasser
    Wasserhahn mit fließendem Wasser

    Muss ich Leitungswasser filtern?

    Unser Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Laut einer aktuellen Veröffentlichung der Stiftung Warentest ist das Wasser aus dem Hahn in Hamburg besonders gut. Dennoch haben viele Menschen Bedenken und bereiten ihr Leitungswasser mit Wasserfiltern auf. Wir sehen das eher kritisch.

  • Einkauf, Reise + Freizeit
    Mann sitzt am Computer und stützt seinen Kopf

    Vorsicht, Online-Betrug!

    Fake-Shops, Identitätsklau, Phishing Mails – Betrügereien im Internet nehmen seit Jahren zu. Vor allem beim Online-Einkauf sollten Sie wachsam sein. Schnell ist Ihr Geld weg und Sie haben viel Ärger. Gemeinsam mit der Polizei Hamburg warnen wir vor den perfiden Maschen der Betrüger.

  • Lebens- und Rentenversicherung
    Alter Computer

    Generali: Kein Wunder der Technik

    Die Generali Versicherung verschickte an eine Kundin die jährliche Standmitteilung ohne wichtige Leistungsdaten des Lebensversicherungsvertrags – trotz neuer eindeutiger gesetzlicher Vorgaben. Begründung: Die Umsetzung der neuen Vorgaben sei aufgrund technischer Gegebenheiten leider nicht rechtzeitig möglich.

  • Urlaubs- und Reiseärger
    Sonnenbrille am Strand

    Reiserücktritt: Kein Urlaub, kein Geld

    Im Reisebüro gleich die Reiserücktrittsversicherung abschließen – das klingt nach einer praktischen Lösung. Doch Achtung, es gibt Tücken! Nicht immer springt die Versicherungsgesellschaft für die Stornokosten ein, so wie wir es uns eigentlich wünschen. Das sollten Sie wissen.

  • Probleme mit der Geldanlage
    Computer mit Aktienkurs

    Keine Aktien unter dieser Nummer

    Dubiose Aktienhändler treiben ihr Unwesen: Am Telefon ködern sie Verbraucher mit Aktien von bekannten Unternehmen wie Lufthansa, Siemens oder Tesla. Nur: Die angebotenen Aktien existieren gar nicht und nach Eingang der Zahlung verschwinden die Anbieter spurlos.

  • Lebensmittel + Ernährung
    Verschiedene Lebensmittel auf Waage zwischen Nutri-Score

    JA zum Nutri-Score!

    Viele Menschen möchten Zuckerbomben und Fettfallen auf den ersten Blick erkennen können. Die Lebensmittelampel wurde leider abgeschmettert. Nun gibt es etwas Neues: eine Farbskala namens Nutri-Score, über die zurzeit heftig gestritten wird. Sogar eine europäische Bürgerinitiative macht sich mittlerweile für die Nährwertkennzeichnung stark.

  • Müll und Verpackungen
    Obst und Gemüse in Plastik: Tomaten in einer Penny-Filiale

    Plastikflut bei Obst und Gemüse

    Obst und Gemüse wird zu fast zwei Dritteln in Plastikverpackungen verkauft. Gemeinsam mit dem Verbraucherzentrale Bundesverband haben wir stichprobenartig das Angebot an Tomaten, Möhren, Paprika, Gurken und Äpfeln in 42 Filialen der wichtigsten acht Lebensmittelhändler überprüft. Besonders Discounter schnitten schlecht ab. Häufig sind Waren ohne Plastik sogar teurer. Ein Trauerspiel!

»Von den Sülzeunruhen zur Verbraucherzentrale«


Wissen Sie, wie es vor 100 Jahren mit dem Verbraucherschutz in Hamburg begann und wann eigentlich die Verbraucher­zentrale gegründet wurde? Wir erzählen es Ihnen. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch die letzten Jahrzehnte...

Standort "Große Bleichen" der Verbraucherzentrale 1962 - 1995

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich oder persönlich vor Ort.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Bücher und Broschüren

Holen Sie Ihr Geld zurück

Ist der Kreditvertrag fürs Auto fehlerhaft, können Kfz-Besitzer ihren Diesel-Pkw (oder Benziner) einigermaßen verlustfrei wieder loswerden. Wir prüfen Ihren Vertrag.
Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.