Mogelpackung des Jahres
Mogelpackung des Jahres

Endspurt: Wer soll »Mogelpackung des Jahres 2020« werden?

Wir suchen die »Mogelpackung des Jahres 2020«. Fünf Produkte, bei denen im letzten Jahr versteckte Preiserhöhungen durchgesetzt wurden, stehen zur Wahl. Noch bis Sonntag können Sie online abstimmen. Machen Sie jetzt mit!

mehr
  • Einkauf, Reise + Freizeit
    Frau tippt auf Tastatur eines Laptops

    Betrug mit Kleinanzeigen im Internet

    Ein Auto für wenig Geld? Ein schöner Schrank ohne Makel? Hübscher Schmuck mit wertvollen Steinen? Die Inserate auf Kleinanzeigenportalen klingen oft verlockend. Doch Vorsicht ist geboten, denn bevor Sie Auto, Schrank oder Schmuck in den Händen halten, sollen Sie erst einmal zahlen. Auch Verkäufer sollten auf der Hut sein. Das sind die Tricks der Betrüger.

  • Coronavirus
    Mann mit FFP2-Maske

    FFP2-Maske tragen?

    Gesichtsvisiere, Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinische Gesichtsmasken: Nach den letzten Monaten können viele die Besonderheiten der einzelnen Produkte genau benennen. Nun tragen immer mehr Menschen auch sogenannte FFP2-Masken, dabei sind diese vornehmlich für medizinisches Personal gedacht. Wir beantworten wichtige Fragen.

  • Phishing-Mails und Spam
    Frustrierter Mann am Computer

    Microsoft: Bei Anruf 250 Euro

    Hatten Sie auch schon einmal einen Microsoft-Mitarbeiter am Telefon, der Ihnen helfen wollte, Viren von Ihrem Computer zu löschen? Achtung, hier sind Betrüger am Werk! Am Ende werden Sie nur zur Kasse gebeten! Zurzeit melden sich wieder besonders viele Betroffene bei uns.

  • Finanzen
    Matrix Zahlencode

    Was ist von Kryptowährungen wie Bitcoins zu halten?

    Der Kurs von Bitcoins erreichte ein neues Allzeithoch – um gleich darauf wieder abzustürzen. Kryptowährungen werden nicht nur als virtuelles Zahlungsmittel genutzt, sondern auch als Spekulationsobjekt und Geldanlage gehandelt. Das Investment ist jedoch hochriskant.

  • Telefon + Internet
    Junger Mann mit Headset im Callcenter

    Telefonwerbung: Das sollten Sie wissen

    Sie ärgern sich über Telefonwerbung? Das können wir gut verstehen. Uner­wünschte Werbe­anrufe sind für viele Menschen ein tägliches Ärgernis. Bei der Bundesnetzagentur beschweren sich jedes Jahr Zehntausende Verbraucher deswegen. 2020 sind besonders viele Beschwerden eingegangen.

  • Konto
    Frau zahlt kontaktlos mit Karte

    Hohe Kosten für kontaktloses Bezahlen

    In Zeiten der Corona-Pandemie zahlen immer mehr Verbraucher ihre Einkäufe kontaktlos durch das Auflegen der Giro- oder Kreditkarte. Für viele Banken und Sparkassen ist dieser Trend ein lohnendes Geschäft: Sie verlangen von ihren Kunden Entgelte für kontaktloses Bezahlen – bis zu 80 Cent pro Zahlvorgang.

  • Schulden
    Mann klingelt an einer Haustür

    Inkassounternehmen pfeift auf Corona-Regeln

    Hausbesuche bei säumigen Kunden gehören zum Geschäft von Inkassounternehmen. Aber ist das in Zeiten der Corona-Krise überhaupt vertretbar? Einige Unternehmen halten hartnäckig an dieser Praxis fest und berechnen für ihre Hausbesuche sogar noch extra Gebühren.

  • Finanzen
    Älteres Paar sitzt auf Sofa und wird beraten

    Schlechter Rat wird teuer

    Allein an den Wünschen und Anlagezielen ihrer Kunden sollte sich die Beratung einer Bank oder Sparkasse orientieren. Eine Selbstverständlichkeit – sollte man meinen. Leider häufen sich bei uns in letzter Zeit die Beschwerden vor allem älterer Menschen über ihre Bankberater. Deren Empfehlungen gehen weit am Bedarf der verärgerten Kunden vorbei.

  • Schulden
    Rettungsring im Wasser

    Schulden – was tun?

    Wegen der Corona-Pandemie rechnen Experten mit mehr Privatinsolvenzen. Die Bundesregierung hat daher die Verfahrenslaufzeit bis zur Restschuldbefreiung von sechs auf drei Jahre verkürzt. Haben auch Sie finanzielle Sorgen? Wir sind eine anerkannte Schuldnerberatung und helfen weiter, wenn Ihnen die Schulden über den Kopf wachsen.

  • Umtausch
    Umtausch von Weihnachtsgeschenken

    Umtausch – welche Rechte habe ich?

    Geschenke oder gekaufte Ware umtauschen? Viele glauben, man könne immer alles umtauschen, zu jeder Zeit und überall. Doch das ist falsch. Wir erklären: Wann geht es? Wann nicht? Was sind die Unterschiede zwischen dem Kauf im Einzelhandel und im Online-Shop?

  • Umfragen
    Frau schaut auf Hamburger Rathaus

    Verbraucherschutz-Pegel: Was nervt Sie am meisten?

    Was ärgert Sie in Ihrem Verbraucheralltag am meisten? Mogelpackungen, Probleme mit dem Energieversorger, unerwünschte Werbeanrufe oder etwas ganz anderes? Sagen Sie's uns. Wir sammeln bis zum 31. Januar 2021 Ihre Beschwerden für den Hamburger Verbraucherschutz-Pegel.

  • Online-Shopping
    Zustellbote in Fahrzeug

    Wo ist mein Paket?

    Die Post- und Paketdienste haben ohnehin schon viel zu tun. Doch wegen der Corona-Pandemie wird nun noch häufiger online bestellt. Da läuft nicht immer alles rund. Das sind Ihre Rechte bei der Zustellung von Paketen.

  • Versicherungen
    Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Hamburg beim Sichten von Unterlagen

    Lebensversicherung: Einmal durchchecken, bitte!

    Viele Versicherer haben angekündigt, die Verzinsung ihrer Lebensversicherungen für 2021 im Vergleich zum Vorjahr zu senken. Sie fragen sich, ob Sie Ihre Versicherung nicht besser beitragsfrei stellen oder kündigen sollten? Wir checken Ihren Vertrag.

Coronavirus: Illustration des Virus

Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Die Pandemie hat unseren Alltag mächtig durcheinander gewirbelt. Wir haben nützliche Informationen auf einer Themenseite für Sie gebündelt. Mit unserem neuen Corona-Vertrags-Check erhalten Sie außerdem schnell und einfach Antworten auf wichtige Fragen.

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich oder persönlich vor Ort.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Slider: Michal Knobloch (Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg)
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Bücher und Broschüren

Holen Sie Ihr Geld zurück

Ist der Kreditvertrag fürs Auto fehlerhaft, können Kfz-Besitzer ihren Diesel-Pkw (oder Benziner) einigermaßen verlustfrei wieder loswerden. Wir prüfen Ihren Vertrag.
Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.