Finanzen
Finanzen

Greensill Notlage: Was nun?

Die Bremer Greensill Bank AG steckt in Schwierigkeiten. Wegen einer drohenden Überschuldung hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ein Moratorium verhängt. Die Bank darf keine Einlagen mehr auszahlen. Über die gesetzliche Entschädigungseinrichtung sind Einlagen privater Anleger bis 100.000 Euro abgesichert.

mehr
  • Energiesparen im Haushalt
    Frau sitzt am Laptop während ihr Hund daneben schläft

    Stromspar-Tipps fürs Homeoffice

    Die Corona-Pandemie zwingt viele Arbeitnehmer ins Homeoffice. Auch in Kitas und Schulen findet nur eine Notbetreuung statt. Die Folge: Das Leben spielt sich überwiegend zu Hause ab. Das treibt auch die Stromkosten in den eigenen vier Wänden in die Höhe. So können Sie Strom einsparen.

  • Immobilie im Alter
    Ältere Frau sitzt auf einem Stuhl in ihrem Garten und schaut auf ein Haus

    Was tun mit der Immobilie im Alter?

    Für viele Haus- oder Wohnungseigentümer stellt sich früher oder später die Frage, wie geht es weiter? Was möchte, was kann ich mit meiner Immobilie im Alter anstellen? Behalten? Verkaufen? Vererben? Verrenten? Sie können sich von uns unabhängig beraten lassen.

  • Mogelpackung des Monats
    Mogelpackung: Pril Geschirrspülmittel im Regal (2021)

    Willst du viel, spül nicht mit Pril!

    Unsere Mogelpackung des Monats März ist das Spülmittel Pril der Firma Henkel. Der Hersteller hat einen Relaunch umgesetzt und füllt jetzt bei gleichbleibendem Preis im Handel dauerhaft weniger Spülmittel ab. Der bekannte Konzern ist Wiederholungstäter.

  • Energiesparen im Haushalt
    Frau steht vor offenem Kühlschrank

    Energielabel: Aus A wird D

    Für Elektrogeräte gilt eine neue Energieverbrauchskennzeichnung. Statt der bekannten A+++ bis D sind Waschmaschinen, Kühlschränke & Co jetzt mit einer Einteilung von A bis G gekennzeichnet. Die neuen Kennzahlen stellen die Effizienzunterschiede transparenter dar als die Vorgänger, da sie das Nutzerverhalten besser widerspiegeln.

  • Umtausch
    Mehrere Pullover liegen im Regal

    Umtausch – welche Rechte habe ich?

    Geschenke oder gekaufte Ware umtauschen? Viele glauben, man könne immer alles umtauschen, zu jeder Zeit und überall. Doch das ist falsch. Wir erklären: Wann und wo es geht oder nicht. Oder Sie nutzen einfach unseren neuen »Umtausch-Check« für eine rechtliche Ersteinschätzung.

  • Datenschutz
    Frau beim Joggen mit Smartwatch

    Fitness ohne Datenschutz

    Wearables und Fitness-Apps liegen voll im Trend. Sie sind gleichermaßen beliebt bei Hobby- und Leistungssportlern. Gerade jetzt, da Fitnessstudios und Sportvereine aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen sind. Was viele aber nicht wissen: Beim Datenschutz nehmen es die digitalen Helferlein nicht so genau.

  • Konto
    Finger drehen zwei Würfel

    Verlangt Ihre Bank Negativzinsen?

    Vom sogenannten Verwahrentgelt auf Tagesgeld- und Girokonten waren bislang nur Geldsummen meist über 100.000 Euro betroffen. Jetzt berechnen erste Anbieter – zumindest bei Neukunden – diese Negativzinsen ab dem ersten Euro. Auch Bestandskunden kann Ärger drohen.

  • Finanzen
    Schulden: Mann mit Rechnungen in der Hand

    Schulden: So können Sie Geld sparen

    Kurzarbeit, fehlende Honorare oder gar Jobverlust: In Zeiten der Corona-Pandemie brechen vielen Haushalten Teile ihres Einkommens unverschuldet weg. Doch wie lassen sich auf der anderen Seite die laufenden Ausgaben senken? Im ersten Schritt hilft ein ehrlicher Kassensturz. Wir sagen Ihnen, was Sie darüber hinaus noch tun können.

  • Online-Shopping
    Junge Frau schaut beim Online-Shopping auf ihre Kreditkarte

    Fake-Shops: Wenn günstig richtig teuer wird!

    Das neueste Smartphone, die angesagtesten Sneaker, die trendigen Möbel oder auch Atemschutzmasken – und alles 20 bis 50 Prozent günstiger als in anderen Shops. Doch oft platzt der Traum vom Super-Schnäppchen. Kunden erhalten nach Zahlung per Vorkasse keine Ware. So fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein. Mit Liste aktueller Fake-Shops.

  • Finanzen
    Trading-App auf einem Smartphone

    Trading-Apps verführen zum Zocken

    Ein Ansturm von Kleinanlegern hat zu einer beispiellosen Kursexplosion von GameStop-Aktien geführt. Einige Trading-Apps schlossen daraufhin den Handel und ließen Tausende mit Verlusten zurück. Der schnelle und spekulative Aktien-Handel im Internet taugt nicht zur Geldanlage oder Altersvorsorge.

  • Finanzen
    Mann sitzt auf Sofa und liest einen Brief

    Rürup-Vertrag? Keine gute Wahl!

    Mit der sogenannten Rürup-Rente sollen sich vor allem Selbstständige eine steuerbegünstigte Altersvorsorge aufbauen können. Dabei ist sie für die meisten Zielgruppen eine nachteilige und riskante Altersvorsorge. Ungeeignet ist diese Form insbesondere für jüngere Selbstständige.

  • Coronavirus
    Mann mit FFP2-Maske

    FFP2-Maske tragen?

    Gesichtsvisiere, Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinische Gesichtsmasken: Nach den letzten Monaten können viele die Besonderheiten der einzelnen Produkte genau benennen. Nun tragen immer mehr Menschen auch sogenannte FFP2-Masken, dabei sind diese vornehmlich für medizinisches Personal gedacht. Wir beantworten wichtige Fragen.

Modell des Coronavirus

Coronavirus

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag mächtig verändert. Wir haben nützliche Informationen auf einer Themenseite für Sie gebündelt. Und mit unserem Corona-Vertrags-Check erhalten Sie schnell und einfach Antworten auf wichtige Fragen.

  • Wir sind für Sie da!

    Die Verbraucherzentrale Hamburg ist vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. Schriftliche und telefonische Beratungen finden aber weiterhin statt. Auch persönliche Beratungsgespräche sind in Ausnahmefällen möglich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gerne für Sie da.

  • Telefonische Beratung

    Ist der Weg zu weit, die Zeit zu knapp oder – wie zurzeit – die Beratungsstelle geschlossen, erreichen Sie uns auch telefonisch. Unsere Experten am Telefon geben Ihnen zuverlässige und anbieterunabhängige Informationen zu vielen Themen.

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich und normalerweise auch persönlich vor Ort.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Slider: Michal Knobloch (Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg)
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Bücher und Broschüren

Holen Sie Ihr Geld zurück

Ist der Kreditvertrag fürs Auto fehlerhaft, können Kfz-Besitzer ihren Diesel-Pkw (oder Benziner) einigermaßen verlustfrei wieder loswerden. Wir prüfen Ihren Vertrag.
Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.