Themen im Fokus

Meldungen

Trocknertücher für duftende Wäsche?

Trocknertücher sollen für ein besonderes Dufterlebnis sorgen, das Bügeln erleichtern und unangenehme Gerüchte neutralisieren. Doch sie belasten die Umwelt und können gesundheitsschädigend wirken. Am Ende muss sogar die Verpackung als Problemstoff entsorgt werden. Deshalb sind Trocknertücher keine gute Idee!

mehr
  • Frau beim Hausputz mit Sprühflasche und Lappen in der Hand

    Sollte ich meine Wohnung mit Desinfektionsmitteln reinigen?

    Mit dem Coronavirus kamen Desinfektions­mittel in großen Mengen in unser Leben. Doch im Haushalt sind Desinfektionsprodukte meistens über­flüssig und im schlimmsten Fall sogar schädlich. Zuhause reicht normales Putzen! Nur manchmal können die Mittel sinnvoll sein.

  • Kaffeekapseln von Nespresso - unnötiger Aluminium-Müll

    Leichtes Aluminium – vermeiden, wo's geht!

    Aluminium wird von der Industrie gerne als „Wundermaterial“ angepriesen: praktisch unbeschränkte Einsatzmöglichkeiten und fast unendliche Wiederverwertbarkeit. Die Praxis sieht leider deutlich ernüchternder aus. So oft als möglich vermeiden, lautet daher die Devise.

  • Luftreiniger im Schlafzimmer

    Wie sinnvoll sind Luftreiniger?

    Regelmäßiges Lüften mit weit geöffneten Fenstern ist das beste Mittel, um Raumluft von Coronaviren, aber auch von anderen Luftschadstoffen zu befreien. Doch was tun, nun da es draußen immer kälter wird, man aber nicht immer frieren möchte? Vielerorts werden Luftreiniger angepriesen. Worauf sollte man bei diesen Geräten achten?

  • Frau füttert Hund auf Sofa

    Eine Kerze ist eine Kerze ist eine Kerze?

    Wenn es draußen kalt und umgemütlich ist, bringen Kerzen Licht und Gemütlichtkeit ins Haus. Gerade in den Wintermonaten gehören Kerzen für viele einfach dazu. Doch welche wählen? Und wie sieht's mit der Umwelt aus? Wissenswertes und Tipps rund ums Wachslicht.

  • Frau im Wald mit Rucksack auf dem Rücken

    Meine Umwelt, meine Kleidung und ich

    Kleidung soll unsere Persönlichkeit unterstreichen und ein verlässlicher Begleiter sein – außerdem am liebsten hochmodern und nigelnagelneu. Wir leben heute eine Mentalität des immer wieder Alles-Neu-Kaufens. Da stellt sich die Frage: Wie ökologisch kann das denn sein?

  • Kleiderstange mit Klamotten

    Wohin mit den alten Klamotten?

    Wenn Sie Ihren Kleiderschrank umstellen und alte Kleidungsstücke spenden wollen, sollten Sie einiges beachten. Wir haben Anlaufstellen und wichtige Hinweise für Sie zusammengestellt.

  • Mülltonnen für Restmüll

    Unbestellte Pflanzensamen im Restmüll entsorgen

    Unbekannte Absender aus Asien verschicken weltweit Pflanzensamen an Verbraucher ohne Kennzeichnung oder Informationen. Bestellt wurde die Ware nicht. Empfänger der ominösen Sendungen sollten den Inhalt im Restmüll entsorgen.

  • Kind mit Rucksack auf Brücke

    Recyclingpapier für die Schule

    Nur wenige Hefte, die im Schulranzen landen, sind aus Recyclingpapier. Leider bieten längst nicht alle Geschäfte umweltfreundliche Papierprodukte an. Doch die Suche lohnt sich.

  • Einmalhandschuhe beim Einkauf

    6 Gründe gegen Einmalhandschuhe im Alltag

    Einweghandschuhe liegen im Trend. Doch wie sinnvoll ist es, die Handschuhe zu tragen? Trügerische Sicherheit, Hautprobleme, Allergien, Müll und Umweltbedenken – wir finden, es spricht vieles gegen diese zusätzliche Schutzmaßnahme im Alltag.

  • Einkauf nachhaltiger Kleidung

    Korrekte Klamotten?!

    Nachhaltigkeit ist in Mode! Immer mehr Menschen wollen deshalb gerne zu „korrekten Klamotten“ greifen. Kleidung, mit der sie eine nachhaltige, soziale und umwelt­freund­liche Produktion unterstützen können. Doch wie erkennt man solche Kleidungsstücke? Unsere neue kostenlose Broschüre hilft weiter.

  • Mann mit Pelzmütze vor Täfelung

    Das falsche Spiel mit echtem Pelz

    Wird es kalt, sieht man wieder überall Pelz – häufig als Mützenbommel oder als Besatz an der Kapuze. Doch vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass es sich um Echtpelz handeln kann. Die Deklaration ist mangelhaft. Selbst ein niedriger Preis ist kein Indikator für Kunstfell. 

  • Klamotten tauschen oder leihen

    Kleidung leihen statt kaufen

    Mit dem Wechsel der Jahreszeit schaffen viele Verbraucher Platz im Kleiderschrank und stellen ihre Bekleidung auf die jeweils aktuelle Mode um. Wir raten, Kleidungsstücke ökologisch und sozialverträglich anzuschaffen, beispielsweise indem man sie ausleiht und nicht kauft. Immer mehr Firmen folgen dem Puls der Zeit und bieten Kleidung im Verleih an.

  • Plastikmüll am Strand

    Mit weniger Plastik leben

    Wir produzieren zu viel Plastik – mit fatalen Folgen. Die Kunststoffe, die wir so sehr schätzen, weil sie leicht, flexibel und haltbar sind, finden sich als Abfall mittlerweile überall – im Eis der Arktis, in den Meeren, am Strand abgelegener Inseln und sogar in Fischen oder anderen Lebewesen. Was Sie über Plastik wissen sollten und wie Sie Kunststoff im Alltag vermeiden können.

  • Flasche vor unscharfem Hintergrund

    Mehrweg, wo bist du?

    Getränke in Mehrwegflaschen verschwinden seit Jahren zunehmend aus den Supermarktregalen. Diesen Trend soll eigentlich das neue Verpackungsgesetz stoppen, das eine Mehrwegquote von 70 Prozent als Ziel nennt. Doch unser bundesweiter Marktcheck zeigt: Von diesem Ziel sind Discounter und Supermärkte noch meilenweit entfernt.

  • Rindfleisch, Beyond Meat, Veggie - welcher Burger ist der beste?

    Burger mit oder ohne Fleisch?

    Burger aus Fleisch oder Pflanzen?  Was dem einen nicht in die Küche kommt, ist für den anderen das einzig sinnvolle Mahl. Wir haben uns Burger aus Rinderhack, Fleischimitate wie »Beyond Meat« und die typischen Veggie-Burger genauer angeschaut. Welche sind die schlechteren, welche die besseren Burger? Und warum?

  • Ältere Frau vor Spiegel

    Naturkosmetik unter falscher Flagge

    Oliven auf der Tube, »Bio« im Namen, fast 100 % natürliche Inhaltsstoffe – immer mehr Kosmetik- und Pflegeartikel kommen besonders natürlich und biologisch daher. Doch halten die Produkte, was ihre Verpackungen versprechen? Wir haben uns Cremes, Lotions und Shampoos angeschaut und erklären, mit welchen Tricks die Hersteller uns hinters Licht führen. 

  • Pfandautomaten im Supermarkt

    Ärger mit dem Pfandautomaten: Händler wimmeln Kunden ab

    Täglich melden sich Verbraucher bei uns, weil sie Probleme bei der Rückgabe ihrer Einwegflaschen oder -dosen haben. Händler weigern sich, das Leergut anzunehmen, obwohl sie gesetzlich dazu verpflichtet sind. Was tun? Unser Rat: Hartnäckig bleiben!

  • Ameisen auf Steinplatte

    Ameisen im Haus?

    In Ihren vier Wänden sind Ameisen unterwegs? Wir verraten Ihnen, wie Sie die Plagegeister schnell wieder loswerden – ohne gleich zur chemischen Keule greifen zu müssen.

  • Junge mit Elektroschrott

    Elektroschrott richtig entsorgen

    Elektroschrott gehört nicht in die Restmülltonne. Einfach wegschmeißen ist verboten. Doch wohin mit alten Elektrogeräten oder Produkten mit elektrischen und elektronischen Bestandteilen? Wir sagen's Ihnen.

Beratungsangebot Umwelt + Nachhaltigkeit

Unsere Beratungsangebote

Telefonische Beratung Umwelt + Nachhaltigkeit

(040) 248 32-260
Telefonische Beratung zu allen Fragen rund um Themen wie umweltgerechte Produkte, Textilien, Leder, PVC, Spielzeug, Schadstoffe in der Wohnung, Waschmittel, Produktsicherheit

Kosten
unentgeltlich

Zeiten
Di bis Do
10 - 13 Uhr

Schriftliche Beratung Umwelt + Nachhaltigkeit

Schriftliche Beratung zu allen Fragen rund um Themen wie umweltgerechte Produkte, Textilien, Leder, PVC, Spielzeug, Schadstoffe in der Wohnung, Waschmittel, Produktsicherheit

Kosten
unentgeltlich

Kontakt
Kontaktformular

Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Fax (040) 24832-290

Bücher und Broschüren