📣 Kostenloser Online-Vortrag »Sind wir noch ganz sauber?« am 4. Oktober, 16.00 Uhr. ⇒ Jetzt anmelden


Veranstaltungen

Warenkorb

Lebens- und Rentenversicherung

Meldungen

Private Rentenversicherungen lohnen sich nur für Schildkröten

Um für den Ruhestand finanziell vorzusorgen, zahlen viele Menschen jahrzehntelang Geld in eine private Rentenversicherung ein. Ob sich das lohnt? Für viele Menschen nicht. Aber für Schildkröten. Das ergab die Auswertung von 128 in den letzten Wochen von uns geprüften Versicherungsverträgen verschiedener Anbieter.

mehr
  • Mit der Umstellung auf eine jährliche Zahlung verlängert sich auch die Kündigungsfrist eines Vertrages. Es kann nur noch jährlich gekündigt werden. Das sollten Sie beachten, wenn Sie über eine Umstellung nachdenken.

    Versicherungsbeiträge: jährlich oder monatlich zahlen?

    Die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher zahlen den Jahresbeitrag für ihre Renten- oder Lebensversicherung in monatlichen Teilzahlungen. Dabei ist auch immer eine jährliche Zahlung möglich. Diese ist in der Regel sogar günstiger. Nur leider wissen die wenigsten davon.

  • Straßenschilder weisen den Weg nach Hamburg, Berlin, Frankfurt und München

    Widerspruch vor Gericht: Das Wo entscheidet!

    Versicherte, die beim Abschluss einer Lebens- oder Rentenversicherung fehlerhaft über ihr Widerspruchsrecht belehrt wurden, können dem Vertrag widersprechen. Kommt es zum Rechtsstreit, hängt der Erfolg stark vom Standort des Gerichts ab. Einige entscheiden verbraucherfreundlicher als andere, belegt unsere Stichprobe.

  • Thumbnail

    Kein Überschuss im Überfluss

    Die Lebensversicherer R+V und Condor haben Kundinnen und Kunden über Jahre einen Teil ihrer Bewertungsreserven vorenthalten. Diese Überschüsse zahlen sie jetzt nachträglich aus. Wir vermuten, dass auch Versicherte anderer Anbieter betroffen sind. Mit unserem Musterbrief können Sie Ihren Versicherer auffordern, die Berechnung der Überschüsse zu prüfen.

  • Thumbnail

    Versicherer besteht auf Auszahlung

    In vielen kapitalbildenden Lebens- oder Rentenversicherungen ist eine sogenannte Abrufphase vereinbart. Innerhalb dieses Zeitfensters können Versicherungsnehmer ihre Versicherungssumme oder Rente abrufen. Manchmal rechnet es sich, diese Phase voll auszuschöpfen und den Vertrag bis zum Ende zu besparen. Doch das liegt nicht im Interesse der Versicherer, denn sie müssen alte Verträge weiter hoch verzinsen.

  • Thumbnail

    Wie informativ sind Standmitteilungen vom Versicherer?

    Es gibt eindeutige gesetzliche Vorgaben zur Transparenz und zum Informationsgehalt von Standmitteilungen. Das ist gut für Versicherte, doch noch immer halten sich nicht alle Lebenversicherer daran – vor allem bei der Übersichtlichkeit der Informationen.

  • Thumbnail

    Darum sollten Sie keine Lebensversicherung abschließen

    Anfang 2022 sinkt der Garantiezins für kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen von 0,9 auf 0,25 Prozent. Ein Grund mehr, keine Kapitallebensversicherung abzuschließen. Wie viel Geld am Ende des jahrelangen Sparens auf dem Rentenkonto landet, ist völlig ungewiss.

  • Thumbnail

    Ruhe bewahren – Geldanlage in unruhigen Zeiten

    Kriege, Klima-Krise, Corona … Von solchen Ereignissen bleiben auch die Finanzmärkte nicht unberührt. Doch was bedeutet das für Ihre Geldanlage und Altersvorsorge? Ob Versicherungen, Aktien oder Spareinlagen: Das sollten Sie tun.

  • Thumbnail

    Huk-Coburg will Widerspruch nicht akzeptieren

    Sie wollen Ihrem Lebens- oder Renten­versiche­rungs­vertrag wider­sprechen? Doch Ihr Versicherer mauert und will den Vertrag nicht rückabwickeln? Bleiben Sie hart­näckig! Wir entkräften die Argumente der Konzerne und mahnen sie ab. Zuletzt die Huk-Coburg-Lebensversicherung.

  • Thumbnail

    Marktwächter warnen vor Prisma Life

    Unkündbare Nebenvereinbarungen und unangemessen hohe Provisionen für den Vertragsabschluss: Unsere Marktwächter warnen vor dem Lebensversicherer Prisma Life und dessen Vertriebsagentur, der Afa AG. Unser Rat: Lassen Sie besser die Finger von den Produkten dieses Anbieters.

  • Thumbnail

    Unfall-Kombirente: Axa vor Gericht

    Der Versicherer Axa wandelte tausende Unfall-Kombirentenverträge in schlechtere und dennoch teurere Existenzschutzversicherungen um. Wer nicht eingewilligt hatte, erhielt die Kündigung für seinen Vertrag. Wir haben die Axa deswegen erfolgreich verklagt.

  • Thumbnail

    Versicherungsunternehmen kassieren bei Sofortrenten ab

    Haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, eine Sofortrente abzuschließen? Einen größeren Einmalbetrag einzahlen und dafür lebenslang über ein monatliches Extra-Einkommen verfügen. Achtung, das kann teuer werden! Wir haben uns die Angebote von fünf Versicherern stichprobenartig angeschaut.

  • Thumbnail

    Was ist von der Allianz Index Select Rente zu halten?

    Sie möchten die Renditechancen der Börse nutzen und legen gleichzeitig Wert auf eine sichere Geldanlage? Dann sind Sie vielleicht schon über das Vorsorgekonzept Index Select der Allianz gestolpert. Doch Achtung, Ihr Geld landet vermutlich nur teils und gar nicht richtig an der Börse.

  • Thumbnail

    Lebensversicherungen auf der Resterampe

    Über Jahrzehnte galten Lebens- und Rentenversicherungen als die Altersvorsorge schlechthin. Doch nun stoßen immer mehr Versicherer ihre Versicherungsbestände ab. Zuletzt teilte die deutsche Tochter des Schweizer Versicherungskonzerns Zurich mit, einen Teil ihres Geschäfts zu verkaufen. Was bedeutet das für Verbraucherinnen und Verbraucher?

  • Thumbnail

    Allianz erfolgreich abgemahnt

    Der Versicherungskonzern Allianz hat Kunden mit Abwimmelschreiben abgespeist, die ihren Vertrag wegen einer fehlerhaften Widerspruchsbelehrung auflösen und Geld ausgezahlt bekommen wollten. Wir haben das Unternehmen erfolgreich abgemahnt.

  • Thumbnail

    Zurich: Alles rechtens? Eher nicht!

    Herr B. wollte seine Lebensversicherung rückabwickeln, doch der Versicherer Zurich Deutscher Herold wies alle Ansprüche zurück. Das Widerspruchsrecht von Herrn B. sei „schon seit langem erloschen“. Das sehen wir anders und haben die Zurich Versicherung mit Erfolg abgemahnt.

  • Thumbnail

    Ein Freund, ein guter Freund …

    Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf. Das gilt nicht unbedingt für den Vertrieb von Versicherungen. Viele Deutsche schließen ihre Verträge im Freundes- und Bekanntenkreis ab. Unser Rat: Vertrauen ist gut, doch Kontrolle ist besser.

  • Thumbnail

    „Reform“ frisst Bewertungsreserven

    Viele Verbraucher bekommen die Auswirkungen des Lebens­versicherungs­reform­gesetzes zu spüren: Durch die Kürzung der Bewertungs­reserven fehlen oft mehrere Tausend Euro auf dem Konto. Die Versicherungskonzerne drücken gezielt die Ausschüttungen an ihre Kunden.

  • Thumbnail

    Allianz des Schweigens gebrochen

    Die Allianz hat über viele Jahre hinweg unwirksame Klauseln in ihren Lebensversicherungsverträgen verwendet und ihren Kunden damit finanziell geschadet. Darauf muss der Konzern laut Bundesgerichtshof die Kunden aktiv hinweisen. Ein Novum in der Versicherungs­landschaft, für das wir seit mehreren Jahren vor Gericht streiten.

Beratungsangebot Lebens- und Rentenversicherung

Unsere Beratungsangebote

Telefonische Kurzberatung Finanzen + Versicherungen - ohne Termin
Info

0900 1 775 442 (2,00 €/Min. aus dem dt. Festnetz, mobil mehr) oder 
(040) 24832-160 (2,00 € pro Beratungsminute, zzgl. Ihrer eigenen Telefonkosten)
Auskünfte zu allen Fragen rund um Themen wie Konto, Kredit (- nicht Immobilienkredit), Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherung

Kosten
0900 1 775 442: 
(2,00 €/Min. aus dem dt. Festnetz, mobil mehr)


(040) 24832-160
(2,00 € pro Beratungsminute, zzgl. Ihrer eigenen Telefonkosten)

Zeiten
Mo bis Do
9 - 13 Uhr
14 - 18 Uhr

Telefonische Beratung Versicherungen - mit Termin

Auskünfte zu allen rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen rund um das Thema Versicherungen sowie bei Problemen mit der Versicherung (u.a. Lebens- und Rentenversicherung, Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Haushalt, Kfz, Unfall, Sterbegeld – nicht Krankenversicherung); auch „Rundum“-Überprüfung der Versicherungsunterlagen (Grundlagen, Check, Fahrplan) möglich

Vor dem Telefontermin übermitteln Sie uns vorab Ihre Unterlagen und wir schauen uns Ihren konkreten Fall an.

Kosten
30 € - 160 €,
je nach Umfang

Schriftliche Beratung und Vertretung Versicherungen

Auskünfte zu allen rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen rund um das Thema Versicherungen sowie bei Problemen mit der Versicherung (u.a. Lebens- und Rentenversicherung, Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Haushalt, Kfz, Unfall, Sterbegeld – nicht Krankenversicherung)

Kosten
ab 30 €

Kontakt
Kontaktformular

Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Fax (040) 24832-290

Vertragsprüfung Kapitallebens- und Rentenversicherung

Rechtliche und rechnerische Analyse von Rückkaufswerten, Überschussbeteiligungen, Ablaufleistung und Rendite; Empfehlungen zur Kündigung bzw. Prämienfreistellung von Policen

Kosten
100 €
(pro Vertrag)

Kontakt
Auftrag ausfüllen
und per E-Mail oder Post übersenden

Angebotsvergleich Risikolebensversicherung

Computergestützte Auswahl guter und günstiger Versicherer anhand individueller Daten, Versicherungssumme und Laufzeit der Police

Kosten
20 €

Kontakt
Auftrag ausfüllen
 und per E-Mail oder Post übersenden

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Kurzberatung Versicherungen
Info

Auskünfte zu allen rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen rund um das Thema Versicherungen sowie bei Problemen mit der Versicherung (u.a. Lebens- und Rentenversicherung, Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Haushalt, Kfz, Unfall, Sterbegeld – nicht Krankenversicherung)

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
30 €
(bis 20 Minuten)

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Beratung Versicherungen
Info

„Rundum“-Überprüfung der Versicherungsunterlagen (Grundlagen, Check, Fahrplan), Hilfe beim Kündigen falscher oder zu teurer Verträge und beim Abschluss richtiger und preiswerter Versicherungen (nicht Krankenversicherung)

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
160 €
(90 Minuten)

Bücher und Broschüren