Anmeldungen für Veranstaltungen

Meldungen

Grün schützt vor Sommerhitze

Begrünte Fassaden mindern nicht nur den Verkehrslärm, sondern kühlen an heißen Sommertagen auch die Luft durch die Verdunstung von Wasser. Zudem verringert der vom Fassadengrün geworfene Schatten das Aufheizen der Gebäude. Es müssen jedoch keine teuren vertikalen Gärten mit aufwendiger Bewässerung sein.

mehr
  • Familie in Rohhau

    Keine Immobilienkredite voreilig abschließen

    Die Europäische Zentralbank hat angekündigt, ihre Leitzinsen ab Juli anzuheben. Einen sprunghaften Anstieg der Bauzinsen erwarten wir jedoch nicht. Trotzdem sollten Sie einen Immobilienkredit oder eine Anschlussfinanzierung jetzt nicht überstürzt abschließen.

  • Thumbnail

    Lohnt es sich, im Alter einen Immobilien-Teilverkauf zu machen?

    Wenn im Rentenalter das Geld knapp wird, stellt sich für Hausbesitzer auch die Frage nach einem Verkauf ihrer Immobile. Wird diese jedoch von den Besitzern selbst bewohnt, ist ein Verkauf nicht ohne weiteres möglich und in der Regel auch gar nicht gewollt. Eine Alternative ist der Teilverkauf.

  • Thumbnail

    Fernwärme: Verfahren gegen HanseWerk Natur

    HanseWerk Natur hat eine Preisgleitklausel in seinen Verträgen zur Wärmelieferung einfach umgestellt, ohne dass Kundinnen und Kunden zustimmen mussten. Wir haben das Unternehmen daher verklagt. Die Berufungsverhandlung vor dem Oberlandesgericht ist in den November verschoben.

  • Vater spielt mit Sohn auf Fußboden

    Mit diesen Tipps sparen Sie schnell Energie

    Heizung, warmes Wasser und Strom kosten eine Stange Geld und reißen angesichts steigender Preise immer größere Löcher in die Haushaltskasse. Neben dem geplanten Entlastungspaket der Bundesregierung sollten Sie auch selbst versuchen, weniger Energie zu verbrauchen. Das nützt Ihrem Geldbeutel und dem Klima. Unsere Tipps helfen weiter.

  • Stromkabel mit Stecker

    Primastrom ignoriert Informationspflichten

    Nicht eingehaltene Preisgarantien, ignorierte Informationspflichten, missachtetes Sonderkündigungsrecht ... Die Beschwerden von Verbraucherinnen und Verbrauchern über die Energieversorger Primastrom und Voxenergie häufen sich. Überhöhte Forderungen sollten Sie nicht bezahlen.

  • Thumbnail

    Wohnriester taugt nicht für die Altersvorsorge

    Es gibt einige sinnvolle Alternativen für die Altersvorsorge – Wohnriester-Verträge sind es nicht. Dennoch versuchen gerade einige Anbieter, ihre Kundinnen und Kunden zur Umwandlung von normalen Riester-Verträgen in Wohnriester-Verträge zu bewegen. Lassen Sie die Finger davon!

  • Ältere Frau mit Smartphone tippt

    Vorsicht vor untergeschobenen Energieverträgen

    Der Abschluss eines rechtsgültigen Energievertrags am Telefon ist seit einer Gesetzesänderung im Sommer 2021 nicht mehr möglich. Jetzt versuchen einige Energieversorger, auf anderem Wege Verträge unterzujubeln: per SMS. Die Beratungsgespräche lenken vom Inhalt der Nachrichten ab.

  • Thumbnail

    Energieanbieter stellen Versorgung ein. Was tun?

    Trotz laufender Verträge haben Energieanbieter wie Gas.de oder Stromio die Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden mit Gas und Strom eingestellt. Die Unternehmen begründen diesen Schritt damit, dass die Belieferung aufgrund der starken Energiepreiserhöhung nicht mehr möglich sei. Angst vor einer kalten oder dunklen Wohnung müssen Sie aber nicht haben.

  • Thumbnail

    Energieversorger wollen verjährte Ansprüche eintreiben

    Einige Energieversorger lassen ihre ausstehenden Forderungen von Inkasso-Unternehmen eintreiben. Darunter auch Forderungen, die schon lange verjährt sind und darum eigentlich nicht mehr bezahlt werden müssten. Haben auch Sie ein solches Schreiben erhalten?

  • Thumbnail

    Was tun bei hohen Gaspreisen?

    Wegen der angespannten Lage auf den Gasmärkten hat die Bundesregierung die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Die Preisanpassungsklausel, mit der Versorger höhere Preise direkt an ihre Kundinnen und Kunden weiterreichen könnten, ist jedoch nicht aktiviert. Da es derzeit so gut wie keine günstigen Angebote gibt, kann es sinnvoll sein, seinem Versorger treu zu bleiben.

  • Thumbnail

    Energielabel: Aus A wird D

    Wie viel Strom verbrauchen elektrische Geräte eigentlich wirklich? Neue Energieeffizienzklassen sollen deren Verbrauch transparenter abbilden. Die bekannten A+++ und Co. haben ausgedient und werden nach und nach durch die Klassen A bis G ersetzt. Seit dem 1. September 2021 gelten die neuen Klassen auch für Leuchtmittel.

  • Thumbnail

    Sonnenstrom vom Balkon

    Mit Stecker-Solargeräten können Sie als Mieter oder Wohnungseigentümer Ihren eigenen Sonnenstrom erzeugen – von Terrasse oder Balkon direkt in die Steckdose. Unsere Energieberatung unterstützt Sie, wenn Sie mit einem kleinen Sonnen-Kraftwerk liebäugeln.

  • Thumbnail

    Wie sinnvoll sind Luftreiniger?

    Regelmäßiges Lüften mit weit geöffneten Fenstern ist das beste Mittel, um Raumluft von Coronaviren, aber auch von anderen Luftschadstoffen zu befreien. Doch was tun, wenn es draußen kalt ist, man aber nicht immer frieren möchte? Vielerorts werden Luftreiniger angepriesen. Worauf sollte man bei diesen Geräten achten?

  • Thumbnail

    Gut geheizt mit weniger Gas

    Der Gaspreis steigt. In Deutschland wurde die sogenannte Frühwarnstufe im Gas-Notfallplan ausgerufen. Wir alle sollen Erdgas sparen, so das Bundes­wirtschafts­ministerium. Mit unseren Heiztipps heizen Sie effizienter und benötigen am Ende weniger Gas.

  • Thumbnail

    Änderungen bei Prämien, Förderungen und Maklercourtage

    Höhere Wohnungsbauprämie, Förderungsstop für Baukindergeld, Zuschüsse für Barrierereduzierung und Aufteilung der Maklercourtage. In den kommenden Wochen ändern sich einige Dinge bei der Bau- und Immobilienfinanzierung. Das sollten Bausparer, Bauherren und Käufer wissen.

  • Thumbnail

    So machen Sie Ihr Haus schnell winterfest

    Wie machen Sie in der kalten Jahreszeit Ihr Zuhause behaglicher, ohne mehr Geld fürs Heizen auszugeben? Wir erklären, wo Energie verloren geht und geben Ihnen Tipps zur kurzfristigen Umsetzung – um langfristig Energie zu sparen.

  • Thumbnail

    Neues Gebäudeenergiegesetz: Das sollten Sie wissen!

    Seit Anfang November gilt das neue Gebäudeenergiegesetz. Es führt die Energieeinsparverordnung, das Energieeinspargesetz und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zusammen. Das hat Auswirkungen auf die Regeln zur Energieeffizienz von Gebäuden und zur Nutzung von erneuerbaren Energien. Diese sollten Sie kennen.

  • Thumbnail

    Strengere Feinstaubregeln für Kaminöfen

    Alte Kaminöfen geben neben wohliger Wärme auch eine erhebliche Menge Feinstaub ab. Darum müssen Öfen, die vor 1995 eingebaut wurden, seit 2021 mit Feinstaubfiltern nachgerüstet, komplett ausgetauscht oder außer Betrieb genommen werden. Für ältere Anlagen gilt diese Vorgabe schon länger.

  • Thumbnail

    Immobilienkredit: Widerruf reloaded

    Widerrufsinformationen in Kreditverträgen müssen verständlich sein, hat der Europäische Gerichtshof klar gestellt. Lange Verweisketten auf verschiedene Paragraphen und Vorschriften sind es nicht. Hunderttausende Immobilienkredite können demnach widerrufen werden. Der BGH hat allerdings eine andere Auffassung. Wir prüfen Ihren Vertrag.

Beratungsangebot Bauen, Immobilien + Energie

Unsere Beratungsangebote

Telefonische Beratung Hamburger Energielotsen
Info

(040) 248 32-250
Auskünfte zu allen Themen rund ums Einsparen von Energie wie z.B. Stromsparen, Heizungsanlagen, energiesparendes Bauen, Wärmedämmung, Solaranlagen, Schimmelbildung, Fördermittel sowie Informationen zu weiteren Hamburger Beratungsangeboten in Sachen Energie und Klima für private Interessenten sowie auch Gewerbetreibende

Kosten
unentgeltlich

Zeiten
Mo und Di
9.00 - 18.30 Uhr und
Mi, Do, Fr
9 - 16 Uhr

Telefonische Kurzberatung Energierecht - ohne Termin
Info

0900 1 775 441 (2,00 €/Min. aus dem dt. Festnetz, mobil mehr) oder 
(040) 24832-150 (2,00 € pro Beratungsminute, zzgl. Ihrer eigenen Telefonkosten)
Auskünfte zu allen Fragen rund um das Thema Energievertrag, insbesondere zu untergeschobenen Vertragsänderungen, überhöhten Strom- oder Gaspreisen und Problemen beim Wechsel des Anbieters

Kosten
0900 1 775 441: 
(2,00 €/Min. aus dem dt. Festnetz, mobil mehr)


(040) 24832-150
(2,00 € pro Beratungsminute, zzgl. Ihrer eigenen Telefonkosten)

Zeiten
Mo bis Do
9 - 13 Uhr
14 - 18 Uhr

Vertragsprüfung Immobilien-, Grundstückskauf- und Bau­verträge

Überprüfung von Verträgen Klausel für Klausel mit Hinweisen zu möglichen Fallstricken und konkreten Empfehlungen zur Verbesserung des Vertragstextes. Sie reichen uns Ihre Verträge per E-Mail ein. Die Beratung erfolgt nach Vereinbarung eines Termins mit Ihnen telefonisch.
Details des Beratungsangebotes

Kosten
160 €
(pro Vertrag)

Kontakt
Auftrag ausfüllen
 und per E-Mail oder Post übersenden

Telefonische Beratung Baubeschreibung

Prüfung der Baubeschreibung durch einen Architekten bzw. Bauingenieur und telefonische Beratung
Details des Beratungsangebotes

Kosten
125 €
(pro Stunde)

Kontakt
Auftrag ausfüllen
 und per E-Mail, Post oder Fax übersenden

Telefonische Beratung Ärger beim Kaufen, Bauen oder mit dem Makler - mit Termin

Auskünfte zu allen Fragen und Problemen bei oder nach dem Kauf oder beim Bau einer Immobilie, wenn sich beispielsweise der Verkäufer nicht an Absprachen hält oder unbekannte Mängel auftauchen. Was können bzw. müssen Sie unternehmen, wenn es zu Problemen mit dem Bauträger oder Handwerkern während des Baus kommt? Müssen Sie die Rechnung vom Makler bezahlen? Ist die Reservierungsgebühr in Ordnung?

Kosten
50 €
(bis 30 Minuten)

Kontakt
nach Terminvereinbarung
(040) 24832-107
oder
Kontaktformular

Telefonische Beratung Immobilie im Alter - mit Termin

Auskünfte zu allen Fragen rund um Themen wie Sanieren, Umbauen, Kreditwürdigkeit als Rentner, Hausverkauf, Wohnrecht, Erhalt von Haus/Wohnung bei niedrigem Einkommen, Restschuld, Versorgung der Kinder, Liquidität. Dieses Beratungsangebot richtet sich an Menschen, die sich Gedanken um ihre Immobilie im Alter machen sowie deren Angehörige. Durchführung zurzeit telefonisch.
Details des Beratungsangebotes

Vor dem Telefontermin übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen und wir schauen uns Ihren konkreten Fall an.

Kosten
35 € (bis 20 Minuten),
55 € (je 30 Minuten)
bis maximal 160 € (90 Minuten)

Rechtliche Beratung Immobilienkauf ohne Trauschein - mit Termin

Auskünfte zu allen Fragen rund um Themen wie die klassische Immobilienfinanzierung, spezielle Fragen nichtehelicher Lebens­- bzw. sonstiger Gemeinschaften, Aufteilung der monatlichen Finanzierungs­belastung und der laufenden Kosten, der Miteigentumsanteile bei unterschiedlich hohen Eigenkapitalanteilen, wirtschaftliche Bewertung erbrachter Eigen­leistungen und vermögens­rechtliche Auseinandersetzung im Fall der Trennung, sowie Regelungen für den Todesfall, auch bei z.B. vorhandenen, nicht gemeinsamen Kindern und erbrechtlichen Problematiken. Ggf. ergibt sich der Bedarf einer Folgeberatung. Die Beratung findet in der Regel telefonisch statt, ggf. persönlich.

Kosten
160 €
(90 Minuten)

Schriftliche Beratung Bauen, Wohnen + Energie
Info

Auskünfte zu allen Themen rund ums Einsparen von Energie wie z.B. Stromsparen, Heizungsanlagen, energiesparendes Bauen, Wärmedämmung, Solaranlagen, Schimmelbildung, Fördermittel sowie Informationen zu weiteren Hamburger Beratungsangeboten in Sachen Energie und Klima

Kosten
unentgeltlich

Kontakt
Kontaktformular

Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Fax (040) 24832-290

Schriftliche Beratung und Vertretung Energierecht

Auskünfte zu allen Fragen rund um das Thema Energievertrag, insbesondere zu untergeschobenen Vertragsänderungen, überhöhten Strom- oder Gaspreisen und Problemen beim Wechsel des Anbieters

Kosten
ab 25 €

Kontakt
Kontaktformular

Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Fax (040) 24832-290

Rechenservice für Immobiliendarlehen zum Tilgungsplan und zur Restschuld

Berechnung eines aktuellen Tilgungsplans oder der geänderten Restschuld nach Sondertilgung oder Tilgungssatzänderung

Kosten
40 €

Kontakt
Auftrag ausfüllen
und per E-Mail oder Post übersenden

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Kurzberatung Energierecht
Info

Auskünfte zu allen Fragen rund um das Thema Energievertrag, insbesondere zu untergeschobenen Vertragsänderungen, überhöhten Strom- oder Gaspreisen und Problemen beim Wechsel des Anbieters

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
25 €
(bis 20 Minuten)

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Energiesparberatung in der Verbraucherzentrale
Info

Auskünfte zu allen Themen rund ums Einsparen von Energie wie z.B. Stromsparen, Heizungsanlagen, energiesparendes Bauen, Wärmedämmung, Solaranlagen, Schimmelbildung, Fördermittel

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
unentgeltlich
(45 Min.)

Kontakt
nach Terminvereinbarung
(040) 24832-250
oder
Kontaktformular

Verbraucherzentrale Hamburg
Prüfung Wunschimmobilie in bautechnischer Hinsicht, Begleitung des Bauzustandes

Vor-Ort-Beratung. Beurteilung von Neu- oder Gebrauchtimmobilien durch einen Architekten bzw. Bauingenieur sowie Begleitung des Bauzustandes
Details des Beratungsangebotes

Kosten
125 €
(pro Stunde,
zuzüglich Anfahrt)

Kontakt
Auftrag ausfüllen
 und per E-Mail, Post oder Fax übersenden

Verbraucherzentrale Hamburg
Verleih von Strommessgeräten
Info

Zum individuellen Aufspüren von Stromfressern im eigenen Haushalt – mit Anzeige der jeweiligen Verbrauchskosten

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
kostenfrei,
10 € Pfand + Personalausweis

Zeiten + Kontakt
Mo bis Do
10 - 18 Uhr,
Fr 10 - 16 Uhr
im Infozentrum

Verbraucherzentrale Hamburg
Persönliche Beratung Immobilie im Alter

Auskünfte zu allen Fragen rund um Themen wie Sanieren, Umbauen, Kreditwürdigkeit als Rentner, Hausverkauf, Wohnrecht, Erhalt von Haus/Wohnung bei niedrigem Einkommen, Restschuld, Versorgung der Kinder, Liquidität. Dieses Beratungsangebot richtet sich an Menschen, die sich Gedanken um ihre Immobilie im Alter machen sowie deren Angehörige.
Details des Beratungsangebotes

Aktuelle Corona-Regelung in der Verbraucherzentrale

Kosten
160 €
(90 Minuten)

Bücher und Broschüren