Sand statt Salz

Streusalz auf Gehsteigen ist verboten und schädigt die Umwelt. Doch es gibt Alternativen: Auch umweltfreundliche Streumittel wie Lavasplitt oder Tongranulate können Glatteis den Garaus machen.

Person schiebt Schnee
Stand: 08.01.2018

Auch wenn das Thermometer im Hamburger Winter immer wieder Plusgrade anzeigt, das nächste Glatteis kommt bestimmt. Wir raten, auf Salz zu verzichten und stattdessen zu Sand, Splitt oder Granulat zu greifen und am besten Produkte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ zu kaufen.

Salz streuen ist verboten

Das Streuen von Auftausalz auf dem Gehsteig und vor dem Haus ist zum Schutz von Vegetation, Boden und Grundwasser in Hamburg verboten. Es kann sogar ein Bußgeld drohen, wenn trotzdem Salz gestreut wird. Doch das wissen offenbar die wenigsten Verbraucher, und den Handel schert es teilweise nicht. 

Wo sich im Eingangsbereich der Baumärkte im Sommer die Grillkohlen stapeln, drängen sich in der kalten Jahreszeit die Streusalzsäcke – meist zum Schleuderpreis. Bei Discountern wird oft ausschließlich Auftausalz angeboten. Auf das Verbot der Salzverwendung weisen in der Regel weder die Lieferfirmen noch die Händler hin.

 

Gut zu wissen

Salz streuen schädigt die Umwelt. Es verdichtet den Boden, vermindert die Bodendurchlüftung, verdrängt wichtige Nährstoffe und erhöht den pH-Wert. Vor allem die Straßenbäume leiden. Das von den Pflanzen aufgenommene Salz führt zum Absterben von Blättern von den Blatträndern her („Blattrandnekrosen“) und zum vorzeitigen Laubfall. Auftausalze belasten darüber hinaus das Grundwasser und führen zu Korrosionsschäden an Brücken, Fahrbahnen und Kraftfahrzeugen.

Alternative Streumittel nutzen

Lassen Sie die Geschäfte auf ihren Streusalzsäcken sitzen! Das Umweltbundesamt führt Hersteller von sogenannten abstumpfenden Streumitteln auf und nennt zahlreiche Produkte, mit denen sich glatte Wege sicher machen lassen, ohne dabei Gehölze und Bäume zu beschädigen. Bei unserer Marktrecherche in Hamburg war dieses Streugut bei Hornbach, HAKI Bau, Hagebaumarkt, Lüchau Baustoff GmbH, Eurobaustoff Zentrallager, Meyers Mühle und OBI erhältlich.

Ratgeber