Pressemitteilung vom 9. Januar 2019

Aktionstag rund ums Älterwerden am 18. Januar in der Verbraucherzentrale

Laut aktuellem Hamburger Demografie-Konzept ist der Anteil älterer Menschen in der Hansestadt in den letzten Jahren weiter gestiegen. Bei einem Aktionstag rund ums Älterwerden in der Verbraucherzentrale haben Interessierte die Möglichkeit, sich kostenlos zu informieren, um den dritten Lebensabschnitt möglichst lange selbstbestimmt zu meistern. Besucherinnen und Besucher können sich an Infoständen schlau machen, bei verschiedenen Vorträgen zuhören oder sich zu konkreten Fragestellungen beraten lassen.

Was?   
Aktionstag »Das Älterwerden meistern«

Kostenlose Vorträge, Informationen und Beratung

Wann? 
Freitag, 18. Januar 2019, 10 – 17 Uhr

Wo?    
Verbraucherzentrale Hamburg

Kirchenallee 22 / Ecke Ernst-Merck-Straße (nahe Hauptbahnhof)
20099 Hamburg

„Das Älterwerden muss nicht nur als Belastung empfunden werden, sondern es kann auch eine Chance sein“, so Christoph Kranich von der Verbraucherzentrale Hamburg. „Mit dem Angebot an unserem Aktionstag möchten wir Ratsuchenden nützliches Wissen für die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags an die Hand geben. Denn eine gute Vorbereitung aufs Alter lässt viele Probleme gar nicht erst entstehen.“

Kostenlose Vorträge zum Aktionstag

10.00 Uhr: Recht im Alltag
10.00 Uhr: Immobilie im Alter
11.30 Uhr: Testament, Versicherungen & Co
11.30 Uhr: Beistand am Lebensende
13.00 Uhr: Elternunterhalt
13.00 Uhr: Wann bekomme ich Rente? Und was, wenn die nicht reicht?
14.30 Uhr: Geldanlage für (Fast)Ruheständler
14.30 Uhr: Pflege – wer, wie, wo...?
16.00 Uhr: Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht
16.00 Uhr: Wohnformen im Alter

Jeder Vortrag dauert etwa 30 Minuten. Im Anschluss bleibt ausreichend Zeit für den persönlichen Austausch und individuelle Fragen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kostenlose Beratungsangebote zum Aktionstag

10.00 – 13.00 Uhr:
Wenn das Geld im Alter nicht reicht
Krankenversicherung im Alter

10.00 – 16.00 Uhr:
Erste Hilfe zum Smartphone

13.00 – 16.00 Uhr:
Berufskrankheit, Behinderung, Reha & Co

Testament, Versicherungen & Co

Für die Beratungsangebote werden bei Bedarf Wartenummern vergeben. Ein Beratungsgespräch dauert jeweils 20 Minuten.

Weitere Informationen und das ausführliche Programm des Aktionstages »Das Älterwerden meistern«, der bereits zum dritten Mal stattfindet, sind zu finden auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg unter www.vzhh.de/aelterwerden.

Der Aktionstag wird gefördert durch die Homann-Stiftung. Kooperationspartner sind Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V. | Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V. - Fortbildungs- und Servicestelle Seniorentreffs | Barrierefrei Leben e. V. - Verein für Hilfsmittelberatung, Wohnraumanpassung und barrierefreie Bauberatung | Hamburger Hospiz e. V. | Koordinationsstelle Wohn-Pflege-Gemeinschaften und BIQ Bürgerengagement für Wohn-Pflege-Formen im Quartier | Pflegestützpunkt Hamburg-Rahlstedt | Polizei Hamburg, Landeskriminalamt - Abteilung Prävention und Opferschutz | Rentenberater Schulz & Reißig & Kollegen | Sozialverband Deutschland e. V. - SoVD, Landesverband Hamburg | abschied-begleiten.de, Angela Reschke


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.