Pressemitteilung vom 14. März 2019

Lohnt sich eine Solaranlage?

Verbraucherzentrale Hamburg unterstützt mit Eignungs-Check Solar bei der Entscheidungsfindung

„Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen sind eine saubere Möglichkeit, Strom und Wärme für seinen Haushalt zu erzeugen. Außerdem kann man ein Stück Unabhängigkeit von der Energiepreisentwicklung gewinnen und etwas für die Umwelt tun“, sagt Andreas Jatzkewitz, Energieberater der Verbraucherzentrale Hamburg. Doch eine solche Anlage ist eine langfristige Investition, die gut überlegt sein sollte. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Hamburg unterstützt Ratsuchende mit einem sogenannten Eignungs-Check Solar.

Was passiert beim Eignungs-Check Solar?

Bei einem Vor-Ort Termin ermittelt ein unabhängiger Energieberater der Verbraucherzentrale die ungefähr benötigte Größe und den voraussichtlichen Ertrag der Anlage. Außerdem gibt er Hinweise zu eventuell erforderlichen baulichen oder technischen Voraussetzungen. Beantwortet werden Fragen wie: Eignet sich das Dach überhaupt? Wieviel Strom kann selbst verbraucht werden? Soll es überhaupt eine PV-Anlage oder eine Anlage zur Warmwasserbereitung und gegebenenfalls zur Heizungsunterstützung sein? Die Ergebnisse des Checks werden in einem Bericht dokumentiert, der aufzeigt, wie „solartauglich“ die Immobilie ist, wie hoch die Kosten voraussichtlich sind und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Hinweise zum weiteren Vorgehen runden den Bericht ab.Etwaige detailliertere Planungen müssen Verbraucher im nächsten Schritt selbst beantragen. Allerdings kann die Verbraucherzentrale weitergehende Hilfestellung bieten, beispielsweise bei der Frage nach Fördermitteln oder der Prüfung von Angeboten. „Bei vielen Häusern, die ich mir angesehen habe, ist eine Wirtschaftlichkeit für die Eigentümer durchaus gegeben, nicht zuletzt, weil die Anlagenpreise in den letzten Jahren stark gesunken sind und es gute Fördermöglichkeiten gibt“, so Jatzkewitz.

Was kostet der Eignungs-Check Solar?

Die Energieberater der Verbraucherzentrale Hamburg beraten anbieterunabhängig und ohne Verkaufsinteressen. Der Eignungs-Check Solar kostet dank Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium nur 30 Euro. Eine persönliche Vorab-Beratung ist empfehlenswert – diese ist kostenfrei.  Wer bereits Besitzer einer Solarwärme-Anlage ist, kann diese von der Verbraucherzentrale auf ihre Effizienz prüfen lassen (Kosten: 30 Euro). Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind alle „Energie-Checks“ kostenfrei.

Weitere Auskünfte und Anmeldungen für die Checks und persönliche Beratungsgespräche an der Energie- und Klimahotline unter:
(040) 24832-250

Hinweis: Die Energie- und Klimahotline wird zu 100 Prozent von der Behörde für Umwelt und Energie gefördert. Die Persönliche Energieberatung sowie die Energie-Checks werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.