Die »Mogelpackung des Jahres 2018« ist...

Sie haben gewählt: Die Chipsletten von Lorenz sind die »Mogelpackung des Jahres 2018«. Das Votum war so klar wie nie zuvor, denn in der Chipsdose ist drastisch weniger drin zum gleichen Preis. Dazu gibt es noch mehr Verpackungsmüll bezogen auf den Inhalt.

Die offene Packung der neuen Chipsletten-Dose (2018)

Das Wichtigste in Kürze

  1. Die Chipsletten von Lorenz sind die »Mogelpackung des Jahres 2018«.
  2. Der Inhalt der Chipsdose schrumpfte von 170 auf 100 Gramm bei gleichem Preis. Das entspricht einer versteckten Preiserhöhung von 70 Prozent.
  3. Die Verbraucherzentrale Hamburg fordert eine Online-Plattform, auf der veränderte Füllmengen für Verbraucher vorab verpflichtend veröffentlicht werden müssen.
Stand: 21.01.2019

Die Chipsletten der Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG sind die »Mogelpackung des Jahres 2018«: Bei einer Online-Umfrage der Verbraucherzentrale Hamburg stimmten mehr als die Hälfte von fast 40.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Produkt, dessen Füllmenge der Hersteller im vergangenen Jahr drastisch von 170 auf 100 Gramm gesenkt hatte. Die Chips wurden dadurch unterm Strich bis zu 70 Prozent teurer.

Klares Votum für Chipsletten

Noch nie war das Votum der Verbraucher so klar wie bei dieser Wahl der Mogelpackung des Jahres. Es ist ein Denkzettel, den Hersteller Lorenz völlig zu Recht bekommen hat. Der versteckte Preisanstieg bei den Chipsletten ist besonders krass, dreist umgesetzt und nicht der erste dieser Art.

Die neue Pappdose der Chipsletten ist kaum kleiner als die alte und zusätzlich mit einem sogenannten Servier-Tray aus Plastik und Frischefolie bestückt. Verbraucher bekommen weniger Chips, aber bezogen auf den Inhalt mehr Müll für ihr Geld. Einige Händler, darunter Kaufland, haben den Preis für das Produkt zwar zwischenzeitlich etwas gesenkt, doch Verbraucher zahlen am Ende immer noch fast 50 Prozent mehr als zuvor.

Die Chipsletten sind kein Einzelfall. Auch bei anderen Produktmarken wie den Crunchips, Saltletts Brezeln, Naturals Chips und Erdnusslocken hat Hersteller Lorenz in den vergangenen Jahren durch geringere Füllmengen versteckt die Preise erhöht.

Abstimmungsergebnis im Überblick

Neben den Chipsletten von Lorenz Snack-World standen vier weitere Produkte als »Mogelpackung des Jahres 2018« zur Wahl. 39.633 Verbraucher beteiligten sich an der fünften Online-Abstimmung zu Mogelpackungen.

Situation für Verbraucher muss besser werden

Rein rechtlich können wir gegen den Weniger-drin-Preis-gleich-Trick kaum etwas unternehmen. Während die Hersteller die Füllmenge reduzieren, legen die Händler laut Kartellrecht die Preise fest. Am Ende waschen beide ihre Hände in Unschuld, und der Verbraucher zahlt die Zeche.

Wir fordern eine Online-Plattform, auf der veränderte Füllmengen für Konsumenten vorab verpflichtend veröffentlicht werden müssen. Die Politik muss endlich handeln, um die Situation für Verbraucher zu verbessern und die Müllflut, die mit dem stetig schrumpfenden Inhalt der Verpackungen einhergeht, zu stoppen. Seit Jahren tut sich nichts.

Rund 2.000 Beschwerden zu versteckten Preiserhöhungen und Luftpackungen haben wir im vergangenen Jahr erhalten. Diese vielen Rückmeldungen und die große Resonanz auf die Wahl der »Mogelpackung des Jahres 2018« zeigt, dass das Thema für viele Menschen in Deutschland noch immer ein Riesenärgernis ist.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit zur Aufdeckung von Mogeleien und Schummeleien unterstützen möchten, spenden Sie. Für uns ist jeder Beitrag eine Hilfe. Herzlichen Dank!

Bücher und Broschüren