Fake-Shops: Wenn günstig richtig teuer wird!

Das neueste Smartphone, die angesagtesten Sneaker, die trendigen Möbel oder auch Atemschutzmasken – und alles 20 bis 50 Prozent günstiger als in anderen Shops. Doch oft platzt der Traum vom Super-Schnäppchen. Kunden erhalten nach Zahlung per Vorkasse keine Ware. So fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein. Mit Liste aktueller Fake-Shops.

Junge Frau schaut beim Online-Shopping auf ihre Kreditkarte

Das Wichtigste in Kürze

  1. Fake-Shops sind Online-Shops, die vorgeben, Waren zu verkaufen.
  2. Die vermeintlichen Händler werben mit günstigen Angeboten für beliebte und hochwertige Produkte.
  3. Käufer bezahlen meist im Voraus, geliefert wird gefälschte oder gar keine Ware.
  4. Fake-Shop sind meist nur sehr kurz online und nicht immer auf den ersten Blick als solche erkennbar.
  5. Die Verbraucherzentrale führt eine Liste aktueller Fake-Shops.
Stand: 05.03.2021

Die Deutschen tätigen mehr Einkäufe im Internet als vor der Corona-Pandemie. Doch nicht alle Online-Shops sind seriös und liefern die bestellte Ware.

Sogenannte Fake-Shops werben im Internet mit besonders niedrigen Preisen für hochwertige Waren. Als Zahlung wird Vorkasse, zum Beispiel per Überweisung, gefordert. Doch wurde das Geld erst einmal bezahlt, ist Funkstille oder man wird immer wieder vertröstet. Später reagieren die vermeintlichen Shop-Betreiber auch auf E-Mails nicht mehr, und telefonisch ist ebenfalls niemand zu erreichen. Ihr Geld sehen die Betroffenen meist nicht wieder. 

7 Tipps für Bestellungen im Internet

Natürlich können Verträge, die online abgeschlossen wurden, eigentlich widerrufen werden. Doch hilft der Widerruf wenig, wenn der Shop das Geld nicht rausrückt. Ist ein Online-Shop „geschlossen“ und der Betreiber nicht bekannt oder nicht auffindbar, so ist das Geld verloren. Fake-Shops sind heutzutage professionell gemacht und auf den ersten Blick oftmals kaum noch von den Seiten seriöser Anbieter zu unterscheiden. Beherzigen Sie daher unsere sieben Tipps für Bestellungen im Internet. 

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Ihnen auf einer Seite Waren zu einem Superpreis angeboten werden, den Sie so bei anderen Shops nicht finden.
  • Fragen Sie sich, warum der Betreiber dieser Seite Produkte so viel billiger anbieten kann als die Konkurrenz.
  • Werfen Sie einen Blick ins Impressum. Fehlen dort wichtige Angaben über den Vertragspartner oder fehlt es ganz, lassen Sie die Finger von einer Bestellung.
  • Prüfen Sie auf dem Registerportal, ob das Unternehmen tatsächlich unter der angegebenen Handelsregisternummer registriert ist. In das vorgegebene Feld nur die Nummer ohne den Zusatz „HRB“ eingeben. Ist die Registernummer eines Online-Shops falsch: Finger weg!
  • Grundsätzlich können Sie Gütesiegeln wie beispielsweise Safer Shopping und Trusted Shops vertrauen. Auf deren Webseiten können Sie die Internetadresse des Verkäufers direkt eingegeben und überprüfen, ob das Siegel tatsächlich auch vergeben wurde. Verwendet ein Shop etwa das Siegel von Trusted Shops, klicken Sie darauf: Nur, wenn es verlinkt ist und Ihnen die Zertifizierungsseite angezeigt wird, können Sie beruhigt bestellen.
  • Falls Sie bereits Ware in einem Fake-Shop bestellt haben und diese nicht zugestellt wurde, obgleich Sie bereits bezahlt haben: Kontaktieren Sie Ihr Kreditinstitut und versuchen Sie, das Geld wieder zurückbuchen zu lassen. Erstatten Sie zudem umgehend Strafanzeige bei der PolizeiDas ist in Hamburg auch bei der Onlinewache der Polizei möglich.

Unser Rat

Zahlen Sie bei Bestellungen im Internet möglichst nicht per Vorkasse (Überweisung, Kreditkarte), sondern immer erst nach dem Erhalt der Ware oder mittels Einzugsermächtigung.

Finger weg von diesen Online-Shops

Fake-Shops sind moderne Wegelagerei mit dem einzigen Ziel, Verbraucher zu täuschen und abzuzocken. Die Betreiber sind raffiniert und nutzen den Komfort des Online-Shoppens aus. Fake-Shops sind heutzutage professionell gemacht und kaum noch von den Seiten seriöser Anbieter zu unterscheiden. Auch die Angaben im Impressum können frei erfunden sein. Auf die folgenden Shops wurden wir zuletzt aufmerksam gemacht:

stagebugs.de

Auf der Webseite stagebugs.de werden Jacken der Marke Wellensteyn zu supergünstigen Preisen angeboten. Vorsicht, im Impressum steht nicht, wer den Shop betreibt und Vertragspartner wird. Die Zahlung ist nur mit einer Kreditkarte möglich.

Gemeldet: 5. März 2021

lasportivadeutschland.de

Auf lasportivadeutschland.de werden vermeintlich Wander- und Laufschuhe zu günstigen Preisen verkauft. Vorsicht, aus dem Impressum ist nicht ersichtlich, wer den Shop betreibt und Vertragspartner wird. Die Bezahlung der Ware ist nur per Kreditkarte möglich.

Gemeldet: 3. März 2021

zeitlosliebe.de

Auf zeitlosliebe.de wird vermeintlich günstige Kleidung angeboten. Vorsicht, im Impressum ist keine Anschrift genannt. Unter der angegebenen Handelsregisternummer ist eine andere Firma eingetragen. Das Trusted-Shop-Siegel ist nicht echt ist.

Gemeldet: 25. Februar 2021

rabatt.prestige-car.at

Auf rabatt.prestige-car.at werden Schuhe und Stiefel – auch bekannter Marken – zu vermeintlich günstigen Preisen verkauft. Vorsicht, die länderspezifische Top-Level-Domain .at soll Sie in Sicherheit wiegen. Ein Impressum hat die Website nicht. Mit wem der Kaufvertrag geschlossen wird, ist also völlig unklar. Zahlung nur per Kreditkarte oder Western Union möglich.

Gemeldet: 23. Februar 2021

counselektro.com

Bei counselektro.com gibt es Smartphones, Tablets und andere technische Geräte zu günstigen Preisen. Vorschicht, aus dem Impressum geht nicht klar hervor, wer den Shop betreibt. Die Anschrift ist eine Adresse in Hamburg, die Telefonnummer stammt laut Vorwahl jedoch aus Düsseldorf. Zahlung ist wohl nur per Kreditkarte (VISA, MasterCard oder American Express) möglich.

Gemeldet: 22. Februar 2021

dinosaurier.store

Unter der URL dinosaurier.store werden Dinosaurierspielzeug und -plüschtiere verkauft. Wer die Ware verschickt, ist nicht ersichtlich. Im Impressum fehlt ein Hinweis darauf, welche Person den Shop betreibt. Bezahlen können Sie nur per Vorkasse oder mit Kreditkarte. Kaufen Sie Ihre Dinos lieber woanders.

Gemeldet: 22. Februar 2021

lovua.de

Auf lovua.de wird Schmuck angeboten. Vorsicht, aus dem Impressum geht nicht hervor, welche Person den Shop betreibt. Die Bezahlung der Ware ist nur per Vorkasse oder Kreditkarte möglich.

Gemeldet: 22. Februar 2021

kaffolo.de

Auf kaffolo.de werden Kaffeevollautomaten, Espressomaschinen, Kapselmaschinen und andere Geräte zu günstigen Preisen angeboten. Vorsicht: Zahlung nur per Vorkasse! Unter der im Impressum genannten Handelsregisternummer ist eine andere Firma im Handelsregister eingetragen. Die Seite kommt mit einer Über-uns-Rubrik und Mitarbeitern im Porträt sehr authentisch daher.

Gemeldet: 18. Februar 2021

untangomas.de

Auf der Website untangomas.de werden Rucksäcke bekannter Marken zu günstigen Preisen angeboten. Doch auf der Internetseite ist kein Impressum zu finden. Wer die Ware liefert und Vertragspartner ist, erfahren potenzielle Käufer nicht. Wir raten: Finger weg!

Gemeldet: 16. Februar 2021

hampelborn.de

Auf hampelborn.de werden Küchengeräte zu vermeintlichen Schnäppchenpreisen angeboten. Ein Impressum sucht man vergebens. Wer beim Kauf der Vertragspartner ist, bleibt also unklar. Gezahlt werden kann nur per Kreditkarte.

Gemeldet: 15. Februar 2021

dehanr.com

Unter- und Nachtwäsche zu günstigen Preisen verspricht der Online-Shop, der unter der URL dehanr.com zu finden ist. Vorsicht, es gibt auf der Internetseite kein Impressum; der Vertragspartner bleibt somit unklar. Die Ware kann nur per Kreditkarte bezahlt werden.

Gemeldet: 12. Februar 2021

leonardo-essen.de

Auf der Seite leonardo-essen.de wird Bekleidung zu vermeintlich reduzierten Preisen angeboten. Vorsicht: Es gibt auf der Internetseite kein Impressum. Der Vertragspartner bleibt unklar. Zahlung nur per Kreditkarte oder Vorabüberweisung.

Gemeldet: 12. Februar 2021

manske-technik.com

Auf manske-technik.com werden Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke zu vermeintlich günstigen Preisen verkauft. Bezahlt werden kann nur per Kreditkarte bzw. Vorabüberweisung. Die im Impressum genannte Telefonnummer gehört zu einer Schreinerei, die nichts mit dem Shop zu tun hat.

Gemeldet: 11. Februar 2021

holz-ton.com

Auf holz-ton.com werden Holzöfen und Brennholz zu vermeintlich guten Preisen angeboten. Vorsicht, es gibt auf der Internetseite kein Impressum, der Vertragspartner bleibt somit unklar. Bezahlt werden kann nur per Kreditkarte bzw. Vorabüberweisung.

Gemeldet: 8. Februar 2021

northfacedeutschland.com

Auf northfacedeutschland.com kann man vermeintlich sehr günstige Angebote der Kleidungsmarkte The North Face kaufen. Vorsicht, es gibt auf der Internetseite kein Impressum; der Vertragspartner bleibt somit unklar. Die Zahlung ist nur per Kreditkarte möglich.

Gemeldet: 5. Februar 2021

de24tech.website

Das Impressum auf de24tech.website ist gefälscht, die Firma nicht im Handelsregister eingetragen. Außerdem werden Kunden zwar verschiedene Bezahlmöglichkeiten angeboten, doch am Ende funktioniert nur die Vorkasse!

Gemeldet: 2. Februar 2021

Ältere Fake-Shops

Fake-Shops sind immer nur für kurze Zeit erreichbar. Diese früher von uns gelisteten URLs wurden zwischenzeitlich wieder vom Netz genommen (in alphabetischer Reihenfolge).

baby-croozer.de | blockhaus-annorod.de | dyson-store.eu | gerhardt-marquardt.de | lanetech.de | mydealz-live.com | shopidoro.eu | trend-angebot.com

Danke für Ihren Hinweis!

Sie haben eine Bestellung in einem Fake-Shop aufgegeben und die gewünschte Ware nie erhalten? Sie sind bei der Recherche im Netz auf einen fragwürdigen Online-Shop gestoßen? Wenn Sie andere warnen möchten, informieren Sie uns! Nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir schauen uns die Seite an und nehmen den Fake-Shop gegebenenfalls in unsere Liste auf.

Bücher und Broschüren