Mogelpackung des Monats

Meldungen

„Less“ statt „Large“ bei M&M's

Unsere aktuelle Mogelpackung des Monats sind die bekannten Schokolinsen M&M’s von Mars. Bei gleichem Preis schrumpft der Inhalt pro Packung. Die Süßigkeit wird dadurch deutlich teurer und das nicht zum ersten Mal.

mehr
  • Mogelpackung: Homann Kochensaucen (2021)

    Homanns Kochsaucen: Ganz schön ausgekocht!

    Weniger drin, höherer Preis – einige Kochsaucen von Homann sind teurer geworden. Sie sind daher unsere aktuelle Mogelpackung des Monats. Außerdem enthalten die beiden Paprika-Saucen jetzt mehr Zucker!

  • Unternehmenssitz von Nestlé Deutschland in Frankfurt am Main

    Smarties, Lion und Kitkat – wieder einmal alles teurer

    Unsere Mogelpackung des Monats ist nicht nur ein Produkt, sondern das „halbe“ Süßwarensortiment von Nestlé. Durch reduzierte Füllmengen wurden die Preise für Smarties, Lion und Kitkat versteckt um bis zu 25 Prozent erhöht. Diese Masche wendet Nestlé nicht zum ersten Mal an.

  • Tuben mit Handcreme im Regal

    Nicht in guten Händen bei Nivea

    Unsere Mogelpackung des Monats ist die „Nivea Hand Creme Intensive Pflege“ von Beiersdorf. Nach dem Motto „Weniger drin, Preis gleich“ ist die Hand Creme jetzt bis zu 33 Prozent teurer. Mit weiteren Tricks versucht der Hersteller, seine Kunden hinters Licht zu führen.

  • Mogelpackung: Pril Geschirrspülmittel im Regal (2021)

    Willst du viel, spül nicht mit Pril!

    Unsere Mogelpackung des Monats März ist das Spülmittel Pril der Firma Henkel. Der Hersteller hat einen Relaunch umgesetzt und füllt jetzt bei gleichbleibendem Preis im Handel dauerhaft weniger Spülmittel ab. Der bekannte Konzern ist Wiederholungstäter.

  • Mogelpackung: Seitenbacher Müsli im Supermarktregal (2020)

    Frucht Müsli von Seitenbacher – teuer, teuer, teuer!

    Unsere Mogelpackung des Monats ist das Frucht Müsli von Seitenbacher. Weniger Inhalt, höherer Preis. Unterm Strich hat sich das Müsli um über 75 Prozent verteuert. Der Hersteller lässt sich dazu eine „billige“ Ausrede einfallen.

  • Enerbio Fruchtaufstrich von Rossmann im Regal

    Achtung, teureres „Früchtchen“!

    Unsere Mogelpackung des Monats Oktober ist der Bio Erdbeere Fruchtaufstrich der Eigenmarke Enerbio von Rossmann. Der Inhalt ist bei gleichem Verkaufspreis von 340 auf 300 Gramm geschrumpft. Rossmann wirbt mit „40 Prozent weniger Zucker“. Wir halten das für übertrieben.

  • Supermarktregal mit Produkten der Marke Leerdammer

    Leerdammer: Eine teure Scheibe extra!

    Die Käse-Packung von Leerdammer ist jetzt voller statt leerer. Trotzdem ist die bekannte Käsemarke von Bel Deutschland unsere Mogelpackung des Monats August. Warum ist das so?

  • Regal im Supermarkt mit Schokolade der Marken Yogurette und Kinderschokolade

    Weniger Riegel in Kinderschokolade und Yogurette

    Ferrero hat bei seinen bekannten Schokoladen-Marken „Yogurette“ und „Kinderschokolade“ die Füllmenge reduziert, vor fünf Jahren ging der Konzern den umgekehrten Weg. Was steckt dahinter?

  • Supermarktregal mit Kitkat-Produkten

    KitKat Chunky: Nestlé lässt Riegel verschwinden

    Erst 50, dann 40 Gramm. Nun vier statt fünf Riegel. Vom KitKat Chunky Schokoriegel bekommen Verbraucher immer weniger für ihr Geld. Der Mehrfachpack mit den Riegeln ist unsere aktuelle Mogelpackung des Monats.

  • Milka_Schmunzelhase_Screenshot_Fotomontage

    Milka schrumpft den Osterhasen

    Als wären die Aussichten auf Ostern in der Corona-Krise nicht schon trüb genug, hat jetzt Mondelez auch noch die Milka Schokoladen-Osterhasen geschrumpft. Für uns die Mogelpackung des Monats April 2020.

  • Gruppe beim Wandern macht Pause

    Minisalami: Bifi – muss nicht mehr mit!

    Mit einer besonders subtilen Masche ist der Preis für die Original Minisalami von Bifi im Handel um bis zu 16 Prozent gestiegen. Hersteller Jack Link's rechtfertigt sich mit höheren Kosten. Das Produkt ist unsere Mogelpackung des Monats.

  • Mogelpackung: Margarine Rama Meisterstück im Kühlregal (2019)

    Meisterhafte Trickserei bei Ramas »Unser Meisterstück«

    Unsere »Mogelpackung des Monats« ist eine neue Margarine von Rama: »Unser Meisterstück«. Das Meisterstück ist durch eine geringere Füllmenge deutlich teurer als die klassische Rama. Dabei ist die Zusammensetzung der Margarine gar nicht so neu.

  • Schokoriegel von Mars

    Mars, Twix und Co. mit weniger Minis in der Packung

    Unsere »Mogelpackung des Monats« August sind die bekannten Süßigkeiten der Mars GmbH. Die Packungen der Mars Minis, Bounty Minis, Milky Way Minis, Snickers Minis sowie Twix Minis werden nun mit weniger Inhalt zum gleichen Preis verkauft. Das ist die sechste (!) versteckte Preiserhöhung dieser Art innerhalb von zehn Jahren.

  • Wasa Packungen im Supermarktregal

    Wasa Delicate Rounds: Da fehlt doch was!

    Unsere Mogelpackung des Monats ist das Knäckebrot Wasa Delicate Rounds von Barilla. Bei den beiden Sorten „Sesame Sea Salt“ und „French Herbs“ wurde die Füllmenge deutlich reduziert. Die versteckte Preiserhöhung bei gleichem Preis im Handel beträgt bis zu 25 Prozent.

  • Mogelpackung: Kellogg's Packungen im Regal

    Kellogg's Cerealien: Darf's ein bisschen weniger sein?

    Unsere Mogelpackung des Monats ist nicht ein einzelnes Produkt, sondern gleich mehrere. Der Milliarden-Konzern Kellogg hat quer durchs Sortiment die Füllmengen verschiedener Cerealien reduziert und setzt so versteckte Preiserhöhungen von bis zu 14 Prozent durch.

  • Heinz Ketchup im Regal

    Rolle rückwärts beim Heinz Tomato Ketchup

    Das Heinz Tomato Ketchup ist unsere Mogelpackung des Monats. Zwar sind jetzt 500 statt 400 Milliliter Ketchup in der Squeeze-Flasche, doch der Preis stieg unverhältnismäßig stark an. 11 Prozent beträgt die versteckte Preiserhöhung. Wer davon am meisten profitiert, ist unklar – Heinz oder die Händler.

  • Lidl Supermarkt

    „Hamma dreist“: Truthahn-Salami Light von Lidl

    Unsere Mogelpackung des Monats ist die Dulano Truthahn-Salami Light von Lidl. Das Produkt enthält trotz Auslobung mehr Fett und Kalorien als die klassische Truthahnsalami von Dulano und ist unterm Strich 33 Prozent teurer. „Hamma dreist“ sagen wir in Anlehnung an die aktuelle Werbekampagne des Discounters.

  • Zauberei mit Händen

    Hilfe, Lorenz hat die Chipsletten geschrumpft!

    Unsere Mogelpackung des Monats sind die Chipsletten von Lorenz. Der Inhalt ist von 170 auf 100 Gramm pro Dose geschrumpft. Die Firma trickst jetzt schon das fünfte Mal innerhalb von gut zwei Jahren, doch bei den Chipsletten fällt die versteckte Preiserhöhung besonders deftig aus.

  • Alte und neue Packung im Vergleich, 5 statt wie bisher 6 Käsekugeln

    Weniger Minis bei Babybel

    Der „perfekte Snack“ ist die perfekte Mogelpackung. Die Bel Deutschland GmbH hat bei seinen Mini Babybel Käsekugeln die Füllmenge reduziert. In den einzelnen Netzen ist jetzt meist eine Käsekugel weniger drin. Das Produkt ist daher unsere Mogelpackung des Monats.

  • Schokolade Rolo von Nestlé im Supermarktregal

    Rolle, rolle, rolle – mein Rolo ist nicht volle!

    Unsere Mogelpackung des Monats ist die Rolo-Schokolade von Nestlé. Der 4er-Multipack schrumpfte von 208 auf 166,4 Gramm. Bei gleichem Preis ist die Schokolade mit Toffeefüllung nun 25 Prozent teurer. Doch Rolo ist kein Einzelfall, Nestlé reduzierte noch bei einer weiteren Marke klammheimlich den Inhalt.