Mogelpackung des Monats

Meldungen

„Hamma dreist“: Truthahn-Salami Light von Lidl

Unsere Mogelpackung des Monats ist die Dulano Truthahn-Salami Light von Lidl. Das Produkt enthält trotz Auslobung mehr Fett und Kalorien als die klassische Truthahnsalami von Dulano und ist unterm Strich 33 Prozent teurer. „Hamma dreist“ sagen wir in Anlehnung an die aktuelle Werbekampagne des Discounters.

mehr
  • Zauberei mit Händen

    Hilfe, Lorenz hat die Chipsletten geschrumpft!

    Unsere Mogelpackung des Monats sind die Chipsletten von Lorenz. Der Inhalt ist von 170 auf 100 Gramm pro Dose geschrumpft. Die Firma trickst jetzt schon das fünfte Mal innerhalb von gut zwei Jahren, doch bei den Chipsletten fällt die versteckte Preiserhöhung besonders deftig aus.

  • Alte und neue Packung im Vergleich, 5 statt wie bisher 6 Käsekugeln

    Weniger Minis bei Babybel

    Der „perfekte Snack“ ist die perfekte Mogelpackung. Die Bel Deutschland GmbH hat bei seinen Mini Babybel Käsekugeln die Füllmenge reduziert. In den einzelnen Netzen ist jetzt meist eine Käsekugel weniger drin. Das Produkt ist daher unsere Mogelpackung des Monats.

  • Schokolade Rolo von Nestlé im Supermarktregal

    Rolle, rolle, rolle – mein Rolo ist nicht volle!

    Unsere Mogelpackung des Monats ist die Rolo-Schokolade von Nestlé. Der 4er-Multipack schrumpfte von 208 auf 166,4 Gramm. Bei gleichem Preis ist die Schokolade mit Toffeefüllung nun 25 Prozent teurer. Doch Rolo ist kein Einzelfall, Nestlé reduzierte noch bei einer weiteren Marke klammheimlich den Inhalt.

  • Mädchen mit Chips vor den Augen streckt Zunge heraus

    Naturals Chips: Natürlich ausgetrickst

    Verschiedene Chips-Sorten der Marke „Naturals“ von Lorenz Snack-World sind unsere Mogelpackung des Monats Mai 2018. Bis zu 19 Prozent teurer sind die Kartoffelchips geworden, weil weniger in der Tüte steckt.

  • Frau mit Wäschekorb

    Lenor: Preistricks mit Wäschen-Wirrwarr

    Das Waschmittel Lenor ist unsere Mogelpackung des Monats April. Der Hersteller Procter & Gamble verändert ständig die Füllmengen des Produkts – mit dem Ziel, Verbraucher zu verwirren. Aktuell ist der Inhalt wieder geschrumpft, aber der Preis unverändert geblieben.

  • Milka Großtafeln sind Mogelpackung des Monats

    Milka schrumpft die Großtafeln

    Einige Milka-Großtafeln sind von 300 auf 280 oder sogar 270 Gramm geschrumpft. Bei gleichem Preis sind sie damit um bis zu 11,1 Prozent teurer. Die Krux: Design, Verpackung und Größe haben sich quasi nicht verändert.

  • Mogeleien bei Milka Nussini & Co

    Mondelez hat die Füllmenge des Milka Nussini-Riegels reduziert – bei unverändertem Verkaufspreis im Handel versteht sich – und spart zusätzlich noch jede Menge an der wichtigsten Zutat ein. Auch andere Milka-Produkte wurden „optimiert“.

  • Grünländer und Patros von Hochland – was für ein Käse!

    Die Käsemarken „Grünländer“ und „Patros“ – beide von Hochland – sind unsere Mogelpackung des Monats April. Es ist nicht das erste Mal, dass der Käseriese seine Kunden über den Tisch ziehen will. Hochland präsentiert in einer Stellungnahme nur Ausreden.