Mogelpackung des Monats Februar 2014: Pampers Windeln

Stand: 04.02.2014

So'n Schiet! Unsere Mogelpackung des Monats Februar sind die Windeln der Marke Pampers. Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble hat erneut bei unveränderten Preisen die Füllmengen seiner Windelpackungen reduziert. Dabei liegt die letzte versteckte Preiserhöhung dieser Art erst ein Jahr zurück.

Betroffen sind die Windelsorten „Pampers New Baby“, „Pampers Baby-Dry“ und „Pampers Active Fit“. So schrumpfte beispielsweise die Anzahl der Windeln im Baby-Dry-Standardpack der Größe 4 von 34 auf 31 Stück. Im dazugehörigen Jumbo-Pack sind nur noch 78 statt 84 Windeln. Besonders stark reduzierte Procter & Gamble auch bei den Größen 3 und 4 der Sorte „Pampers Active Fit“. Die versteckten Preiserhöhungen betragen je nach Packungsgröße bis zu 11 Prozent.

Unser Tipp

Eltern, die zurzeit Windeln für ihren Nachwuchs kaufen, sollten besser genau hinschauen. In vielen Drogerien und Supermärkten liegen die Packungen mit alter und neuer Stückzahl noch zum gleichen Preis nebeneinander im Regal - wie im obigen Bild: links die neue Packung mit 31 Windeln, rechts die alte Packung mit 34 Windeln.

Bücher und Broschüren