Konto
Konto

Basiskonto – ganz schön teuer!

Jeder Mensch hat das Recht auf ein Girokonto. Doch die sogenannten Basiskonten sind ziemlich teuer. Das hat die Stiftung Warentest erneut festgestellt. Die Banken langen kräftig zu – gerade bei denen, die nur wenig Geld haben, um über die Runden zu kommen. Ein Unding!

mehr
  • Müll und Verpackungen
    Flasche vor unscharfem Hintergrund

    Mehrweg, wo bist du?

    Getränke in Mehrwegflaschen verschwinden seit Jahren zunehmend aus den Supermarktregalen. Diesen Trend soll eigentlich das neue Verpackungsgesetz stoppen, das eine Mehrwegquote von 70 Prozent als Ziel nennt. Doch unser bundesweiter Marktcheck zeigt: Von diesem Ziel sind Discounter und Supermärkte noch meilenweit entfernt.

  • Einkauf, Reise + Freizeit
    Baby mit Kuscheltier

    Elternratgeber entpuppen sich als Abofalle

    Im Internet gibt es Elternratgeber mittlerweile wie Sand am Meer. Einige sind nützlich, andere weniger. Vor diesen beiden sollten sie sich allerdings hüten: Der Kauf von E-Books auf baby-endlich-schlafen.de und endlich-windelfrei.de führt Sie direkt in eine Abofalle. Davor warnen die Marktwächter der Verbraucherzentralen.

  • Versicherungsbedarf
    Warndreieck auf Straße wegen Autopanne

    Kfz-Versicherung wechseln – so geht's

    Jeweils der 30. November ist bei vielen Kfz-Versicherungen Stichtag für die Kündigung. Wenn Ihr Vertrag zu teuer ist, haben Sie dann die Chance für einen Neuabschluss. Doch beim Wechsel zu einem neuen Anbieter sollten Sie nicht nur auf den Preis achten.

  • Online-Shopping
    Junge Frau schaut beim Online-Shopping auf ihre Kreditkarte

    Fake-Shops: Wenn günstig richtig teuer wird!

    Traumhaft: Das neueste Smartphone, die angesagtesten Sneaker, die trendigen Gartenmöbel – und alles 20 bis 50 Prozent günstiger als in anderen Shops. Doch oft platzt der Traum vom Super-Schnäppchen. Kunden erhalten nach Zahlung per Vorkasse keine Ware. Ihr Geld sehen die meisten nicht wieder. Das sollten Sie bei Bestellungen im Internet beachten.

  • Einkauf, Reise + Freizeit
    Koffer auf Gepäckband am Flughafen

    Koffer weg - was tun?

    Viele Reisende kennen das: Man ist sicher im Urlaubsland gelandet, doch am Gepäckband im Flughafen lässt der Koffer auf sich warten. Schlimmstenfalls taucht er gar nicht auf. Was tun, fragen sich dann viele. Unser Rat: Den Ärger nicht runterschlucken, sondern Rechte durchsetzen und Geld verlangen!

  • Kredit
    Messschieber

    PDF-Rechner für Kredit-Check

    Sie haben einen Ratenkredit abgeschlossen und die Kosten erscheinen Ihnen zu hoch? Ein Grund können teure Zusatzversicherungen sein, die ebenfalls über den Kredit finanziert werden. Mit unserem PDF-Rechner können Sie einschätzen, wie teuer Ihr Darlehen wirklich ist und ob Sie sich Unterstützung suchen sollten.

  • Lebensmittel + Ernährung
    Verschiedene Lebensmittel auf Waage zwischen Nutri-Score

    YEAH zum Nutri-Score!

    Viele Menschen möchten Zuckerbomben und Fettfallen auf den ersten Blick erkennen können. Eine neue Nährwertkennzeichnung auf der Vorderseite von Verpackungen soll Verbrauchern beim Einkauf helfen. Wir favorisieren das Modell des sogenannten Nutri-Score. Nun hat sich endlich auch die Politik dafür entschieden.

  • Phishing-Mails und Spam
    Frustrierter Mann am Computer

    Microsoft: Bei Anruf 250 Euro

    Hatten Sie auch schon einmal einen Microsoft-Mitarbeiter am Telefon, der Ihnen helfen wollte, Viren von Ihrem Computer zu löschen? Achtung, hier sind Betrüger am Werk! Am Ende werden Sie nur zur Kasse gebeten! Zurzeit melden sich besonders viele Betroffene bei uns.

Worüber ärgern Sie sich?

Zu hohe Strompreise, untergeschobene Handyverträge, zu lange Wartezeiten auf einen Termin beim Arzt, unnötige Verpackungen oder etwas anderes? Sagen Sie uns, was Sie in Ihrem Verbraucheralltag am meisten ärgert! Wir sammeln Ihre Beschwerden für den Hamburger Verbraucherschutz-Pegel.

Verbraucherin in der Verbraucherzentrale Hamburg

Beratung

Wir beraten Sie zu fast allen Fragen, die Sie als Verbraucherin oder Verbraucher interessieren – telefonisch, schriftlich oder persönlich vor Ort.

Unabhängig handeln, unabhängig sein.
Wir sehen uns nur einer Interessengruppe verpflichtet – Ihnen als Verbraucherin oder Verbraucher. Die Märkte sollten Ihrem Wohle dienen. Dafür machen wir uns stark. Seit über 60 Jahren.
  • Doris Kappes, Verbraucherzentrale Hamburg
    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Hilfe in jeder Lebenslage.

    Ob jung, ob alt oder irgendwo dazwischen – wir unterstützen Sie bei schwierigen Entscheidungen im Laufe Ihres Lebens, verschaffen Ihnen den notwendigen Durchblick und stehen Ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

  • MItarbeiter der Verbraucherzentrale schaut auf Cornflakes-Packung
    Butter bei die Fische.

    Butter bei die Fische.

    Dank Ihrer Hinweise decken wir Missstände auf und machen diese öffentlich. Ross und Reiter zu nennen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir kämpfen mutig und hartnäckig für Ihre Rechte als Verbraucherin oder Verbraucher.

  • Julia Rehberg | Verbraucherzentrale Hamburg
    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wachsam sein und dranbleiben.

    Wir verfolgen Verstöße gegen Verbraucherschutz- und andere Gesetze, wenn diese Ihre Rechte verletzen. Wir streiten für Sie – auch vor Gericht und besonders gern mit den großen Konzernen.

  • Friederike Meyn, Verbraucherzentrale Hamburg
    Wissen macht schlau.

    Wissen macht schlau.

    Wir geben Ihnen das nötige Wissen an die Hand, um informierte Entscheidungen treffen zu können. Beim Kauf eines Joghurts ebenso wie beim Abschluss eines Vertrags zur privaten Altersvorsorge. Vor allem junge Menschen wollen wir besser auf den Verbraucheralltag vorbereiten.

  • Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg
    Ein gutes Leben führen.

    Ein gutes Leben führen.

    Wir wollen eine Welt, in der Sie und alle nachkommenden Generationen zu jeder Zeit sicher, nachhaltig und ihrem Bedarf entsprechend konsumieren können. Unternehmen und Märkte können helfen, unsere Gesellschaft gerechter zu machen – wenn man ihnen auf die Sprünge hilft.

Bücher und Broschüren

Holen Sie Ihr Geld zurück

Ist der Kreditvertrag fürs Auto fehlerhaft, können Kfz-Besitzer ihren Diesel-Pkw (oder Benziner) einigermaßen verlustfrei wieder loswerden. Wir prüfen Ihren Vertrag.
Sie haben Ihre Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt oder wollen noch? Mit einem Widerspruch können Sie oft mehr Geld zurückholen als mit einer Kündigung.
Banken berechnen oft zu hohe Vorfällig­keits­ent­schädi­gungen, wenn Verbraucher vorzeitig aus einem Immobilienkredit aussteigen. Wir rechnen für Sie nach!
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind die Chance, teure Kredite früher abzulösen oder sie in günstigere Darlehen umzuschulden. Wir prüfen Ihre Unterlagen.
Warndreieck

Achtung,

Mogelpackung!

Auch wenn die Flut der Sonderangebote auf Handzetteln oder in den Printmedien einen anderen Eindruck vermittelt, die Preise im Einzelhandel werden weiterhin kräftig erhöht. Nicht immer sind die Preissteigerungen für Sie als Verbraucher auf den ersten Blick zu erkennen.